Neuigkeiten

schicht:ende 2018

Am 31.12.2018 endet nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellt als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endet die letzte Schicht.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig verabschieden. Mit einem Jahr voller Kultur, das das Ende des Bergbaus in der Kohleregion begleitet. Es wird ein breit beworbenes Jahresprogramm in der Region mit Veranstaltungen, Konzerten, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen u. Ä. geben. Alles unter dem Titel: „schicht:ende 2018“.

Wir wollen Sie einladen, sich an diesem Programm mit einer oder mehreren Veranstaltungen zu beteiligen. Der Form des kulturellen Beitrages sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Steinkohlenbergbau verabschiedet sich von der Region und wir, als Region, möchten uns würdig vom Steinkohlenbergbau verabschieden!

Mehr
Kilometer-Erfassung nicht vergessen!

Die Aktion Stadtradeln in Ibbenbüren ist beendet. Die Stadt Ibbenbüren und die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH als Veranstalter bitten alle Teilnehmer, die Registrierung der gefahrenen Kilometer auf www.stadtradeln.de/ibbenbueren nicht zu vergessen, so dass für Ibbenbüren in dem Wettbewerb kein Kilometer verloren geht. Wer seine Leistungen nicht selbst online eintragen möchte, kann die Ergebnisse an die Tourist-Information Ibbenbüren melden. Diese übernimmt die Online-Erfassung gerne. Ein Nachtragen der Kilometer ist noch bis einschließlich Samstag, 23. Juni 2018, möglich.

 

Für Fragen steht die Tourist-Information Ibbenbüren, Oststraße 28, Tel. 05451/54 54 540, gerne zur Verfügung. Diese ist geöffnet montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.

Mehr
Kostenlose Broschüre erschienen:

Das Münsterland - eine Parklandschaft mit wenigen Steigungen und viel Weite und bestens bekannt als beliebte Radelregion. Doch das ist nicht alles. Das Münsterland bietet seinen sportlichen Besuchern nicht nur ein attraktives Radwegenetz. Auch mehr als 3.000 Kilometer gut ausgeschilderte Wanderwege machen die Region für Jung und Alt attraktiv.

 

Mehr