Neuigkeiten

KOHLE:KULTUR 2019

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig in Erinnerung behalten. Mit einem weiteren Jahr voller Kultur, das die Erinnerung an den Bergbau in der Kohleregion begleitet. Veranstaltungen, Kohlesouvenirs, Konzerte, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen... uvm.

Alles unter dem Titel: „KOHLE:KULTUR“.

Am 31.12.2018 endete nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellte als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endete die letzte Schicht.

 

 

Mehr
Grenzüberschreitender Fotowettbewerb: „Mit den Augen der anderen“

2018 feierten die Städte Hellendoorn in den Niederlanden und Ibbenbüren ihr 50-jähriges Städtepartnerschaftsjubiläum. Aus diesem Anlass findet nun ein Fotowettbewerb statt, bei dem Bürger/-innen beider Städte ihre Sicht auf die jeweilige Partnerstadt fotografisch festhalten sollen. Veranstalter des Fotowettbewerbs „Mit den Augen der anderen“ ist die Stadt Ibbenbüren in Kooperation mit den Städtepartnerschaftsvereinen in Ibbenbüren und Hellendoorn.

Im Mittelpunkt des Fotowettbewerbs stehen nicht die künstlerischen Aspekte, vielmehr sollen Stimmungen, Momentaufnahmen, architektonische Besonderheiten, Hingucker in der Natur u.ä. festgehalten werden. Auch ein kritischer Blick auf ein Motiv ist erlaubt. Kurzum, es geht darum, was der Fotografin/dem Fotografen in der Partnerstadt ins Auge sticht, was seine Aufmerksamkeit erregt, was auffällig oder gar ungewöhnlich ist.

Der Fotowettbewerb wird zeitgleich für Ibbenbürener und Hellendoorner Bürger/-innen angeboten, die jeweils in der Partnerstadt auf Motivsuche gehen. Somit entsteht am Ende eine Fotoausstellung mit Fotomotiven aus Hellendoorn und Ibbenbüren - mit den Augen der anderen.

Am 1. Juni 2019 können Ibbenbürener Hobbyfotografen - Berufsfotografen sind von dem Wettbewerb ausgeschlossen - in den bereitstehenden Bus steigen und in Begleitung von Vertretern/-innen der Partnerschaftsvereine die gemeinsame Fahrt nach Hellendoorn antreten. An verschiedenen Orten Hellendoorns – Innenstadt, Regge, Heide und einem Ort der Industriekultur – werden die Teilnehmenden aussteigen und fotografieren können. Ein gemeinsames Mittagessen rundet den Tag ab. Für die Teilnehmenden entstehen keinerlei Kosten.

Die Anmeldung zu der Bustour nach Hellendoorn am 1. Juni 2019 muss bis zum 16.05.2019 unter der Mail-Adresse lenja.rohlmann@ibbenbueren.de erfolgen. Die 40 reservierten Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Über Details der Tagestour sowie die konkreten Teilnahmebedingungen werden die Teilnehmenden bei ihrer Anmeldung informiert.

Bis zum 08.06.2019 müssen die während der Tagestour aufgenommenen Fotos als digitale Bilddatei eingereicht werden.

Eine unabhängige Jury wird aus den eingereichten Arbeiten diejenigen Motive auswählen, die in Ausstellungen in Hellendoorn und Ibbenbüren präsentiert werden. Die drei besten Motive jeder Stadt werden zusätzlich mit attraktiven Preisen belohnt. Die Preisverleihung findet anlässlich der Ausstellungseröffnung in Hellendoorn am 21.06.2019 statt. In Ibbenbüren wird die Ausstellung am 23.08.2019 eröffnet.

Nähere Informationen zu dem Fotowettbewerb erhalten Sie beim Kulturamt der Stadt Ibbenbüren unter der Telefonnummer 05451 – 931 751.

Mehr
„Ibbenblühen – Meine Stadt blüht auf!“

So mancher Autofahrer auf der B 219 hat in Höhe der Abfahrt zur Straße An der Reichsbahn bereits unwillkürlich den Kopf gewendet. In Richtung dessen, was da so gelb in den frühen Frühling leuchtet…: Mit Osterglocken und weiteren farbenprächtigen Pflanzungen in anderen Bereichen der Stadt gibt der Ibbenbürener Bau- und Servicebetrieb (BIBB) den Startschuss für die 2019-er Auflage der Aktion „Ibbenblühen – Meine Stadt blüht auf!“.

Ibbenbüren ist attraktiv. Ibbenbüren ist bunt. Dies an ausgewählten Stellen im Stadtgebiet auch auf floristische Weise zum Ausdruck zu bringen, steckt als Idee hinter „Ibbenblühen“. Bei der Kampagne handelt es sich um eine Kooperation der Stadt Ibbenbüren und der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH mit hiesigen Unternehmen. „Ibbenblühen“ setzt natürlich-bunte Akzente im Stadtbild. Die Beteiligten stecken nicht nur viel Fach- und Sachverstand, sondern ebenso Herzblut in die von ihnen gestalteten Grünflächen. Mit optisch beachtlichen Ergebnissen.

Fachliche Infos und eine technische Beratung zur Aktion „Ibbenblühen“ erhalten Unternehmen, die an einer Teilnahme interessiert sind, beim Ibbenbürener Bau- und Servicebetrieb (BIBB), Telefon 05451 / 931-558 (Markus Schäfer). Weitere Informationen erteilt zudem die städtische Wirtschaftsförderung unter Telefon 05451 / 931-325 (André Hagel).

Mehr