Motorradmuseum

Das Motorrad-Museum ist ein Ausflugsziel, das nicht nur die Motorrad-Fans begeistert. Ob Tourenmaschine oder rassiges Sportmodell, ob Fahrrad mit Hilfsmotor oder schnelle Rennmaschine, die Fahrzeuge im Motorrad- Museum befinden sich in fahrbereitem Originalzustand und warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Das Spektrum der ausgewählten Fahrzeuge reicht vom 1882 hergestellten Hochrad bis zum schwersten Motorrad deutscher Fertigung, der Münch Mammut 1200 TTS. Reinschauen lohnt sich!
 
Öffnungszeiten:  
April bis Oktober: 
samstags 14:00 - 18:00 Uhr, sonn- und feiertags 10:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreise: Erw. 4,00 Euro, Kinder 6 - 14 J.) 2,00 Euro
Führungen für Gruppen ab 10 Personen auch außerhalb der Öffnungszeiten
Anschrift: Markweg 26, 49479 Ibbenbüren
Telefon: 05451/6454

Bergbaumuseum

Möchten Sie eine geschichtliche Führung erleben, bei der eine Sammlung von Stücken der 500 Jahre alten Bergbautradition eines der tiefsten Bergwerke Europas präsentiert wird? – Dann besuchen Sie das Bergbaumuseum in Ibbenbüren. Außerdem werden auch Fundstücke längst versunkener Welten und ein breites Spektrum von Fossilien aus dem Bergwerk präsentiert. Egal ob groß oder klein, der Spaß ist für jeden dabei.

Öffnungszeiten:
Im Winterhalbjahr bleibt das Museum angemeldeten Gruppen vorbehalten. Interessenten sind eingeladen, sich telefonisch anzumelden und einen Besichtigungstermin, verbunden mit einer Führung, zu vereinbaren.
Im Sommerhalbjahr, von Mai bis September, ist das Museum an jedem zweiten und vierten Samstag im Monat von 14 bis 16:30 Uhr geöffnet. Zusätzlich Tage der offenen Tür jeweils am zweiten Sonntag im März und ersten Sonntag im November von 10 bis 17 Uhr.

Der Eintritt ist frei.
 
Anschrift: Osnabrücker Str. 112, 49477 Ibbenbüren 
Tel. 05451/899617

Fahrzeug- und Technikmuseum

Das Fahrzeug- und Technikmuseum auf dem ehemaligen Gelände der Feuerwache Ibbenbüren zeigt einen Überblick der Fahrzeugentwicklung ab ca. 1920. Historischer Zweiräder, Autos und Schnittmodelle - ca 110 Exponate aus verschiedenen Epochen sind zu bewundern. Für die Oldtimerfans gibt es die Möglichkeit, den Fachleuten über die Schulter zu schauen sowie Tipps und Erfahrungen auszutauschen.

Öffnungszeiten und Führungen für Gruppen und Schulklassen nach Absprache.
 
Anschrift: Püsselbürener Damm 23, 49477 Ibbenbüren
Kontakt: Manfred Jesse, Tel 01702/722321, Email: manfred.jesse@gmx.net 

Stadtmuseum

Im Stadtmuseum Ibbenbüren können Sie die Lebensart und Wohnkultur der Gründerzeit besichtigen. Unter anderem werden prächtige Stuckdecken, Luxusmöbel aus der Jahrhundertwende, historische Prunköfen und viele Ibbenbürener Exponate gezeigt. Sonderausstellungen runden das Konzept des Stadtmuseums ab. Erlebnisführungen für Kinder und Gruppenführungen sind nach Absprache möglich.

Öffnungszeiten: 
sonntags 15:00 - 18:00 Uhr
Eintritt frei, Ausnahme: Ausstellungen
Anschrift: Breite Str. 9, 49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451/5047795

Willy-Hellermann-Museum

Das Willy- Hellermann- Museum präsentiert Ihnen über 1500 Tierpräparate, die Sie hautnah erleben können. Wer hatte schon mal die Gelegenheit, einem großen Wildschwein gegenüber zu stehen oder einen Fuchs dabei zu beobachten, wie er auf einen Maulwurf springt? Dies ist im Willi-Hellermann-Museum am Kraftwerk in Ibbenbüren möglich.

 

Öffnungzeiten:
jeden 1. Sonntag im Monat: 11:00 - 17:00 Uhr, Gruppenpreise und -termine nach Vereinbarung
Eintritt: Erw. 3,00 Euro, Jug. 1,00 Euro, Kinder frei
Anschrift: Schwarzer Weg 25, 49479 Ibbenbüren
Telefon: 05454/386
Email: whm@lernort-natur-steinfurt.de

Weitere Informationen zu den Ibbenbürener Museen erhalten Sie in unserer Tourist-Information. Wir beraten Sie gern!

Neuigkeiten

schicht:ende 2018

Am 31.12.2018 endet nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellt als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endet die letzte Schicht.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig verabschieden. Mit einem Jahr voller Kultur, das das Ende des Bergbaus in der Kohleregion begleitet. Es wird ein breit beworbenes Jahresprogramm in der Region mit Veranstaltungen, Konzerten, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen u. Ä. geben. Alles unter dem Titel: „schicht:ende 2018“.

Wir wollen Sie einladen, sich an diesem Programm mit einer oder mehreren Veranstaltungen zu beteiligen. Der Form des kulturellen Beitrages sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Steinkohlenbergbau verabschiedet sich von der Region und wir, als Region, möchten uns würdig vom Steinkohlenbergbau verabschieden!

Mehr
Kulturveranstaltungen der Stadt gehen am 7.7. um 10 Uhr in den Vorverkauf

Vorverkaufsstart für Storno und Co

Bernd Stelter, Mathias Richling, Lisa Fitz, die Medlz, Tobias Mann, Matthias Jung und die Musiker des Neujahrskonzertes haben eins gemeinsam: Der Kartenvorverkauf für ihre Veranstaltungen - inklusive den Sonderveranstaltungen wie z.B. auch "Storno" - beginnt am Samstag, 7. Juli, um 10.00 Uhr. Theaterabonnements, Wahlabonnements sowie Kabarettabonnements sind bereits seit einem Monat erhältlich. Nun können Karten für die Theaterveranstaltungen auch einzeln gekauft werden.

Tickets sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Ibbenbüren, bei der Schauburg Ibbenbüren, bei Last Minute World sowie bei sämtlichen ProTicket-Vorverkaufsstellen, online unter www.proticket.de oder über die ProTicket Hotline 0231-9172290 buchbar. Weitere Vorverkaufsstellen sind unter www.vorverkaufsstellen.info zu finden.

Sonderregelung: Auf Grund der großen Nachfrage ist für die Vorstellungstermine des Kabarettensembles „Storno“ das Kartenkontingent pro Person auf sechs Karten limitiert.

Sofern die einzelnen Veranstaltungen im Vorfeld nicht ausverkauft sind, können jeweils an der Abendkasse Restkarten mit einem Abendkassenaufschlag erworben werden.

Die Öffnungszeiten der Tourist-Information Ibbenbüren, Oststraße 28, sind wie folgt:

montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr

samstags von 10 bis 13 Uhr

 

Mehr
Ibbenbürener Geschenkgutschein erfreut sich höchster Beliebtheit:

Immer das passende Geschenk: Der „Ibbenbürener“, wie er in Kurzform genannt wird, bietet für jeden Beschenkten die gesamte Palette des Ibbenbürener Einzelhandels, Gastronomie und Dienstleister und ist mittlerweile in allen Ortsteilen zu erwerben. Als neue Verkaufsstelle des „Ibbenbüreners“ konnte mit Herrn Andre Wielage und seinem Team, der Westfalentankstelle an der Mettinger Str. 33 in Laggenbeck ein neuer Partner gefunden werden.

Ab sofort kann der Geschenkgutschein dort von montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 21 Uhr und sonntags von 8.30 bis 21 Uhr erworben werden. „Wir sind sehr erfreut mit dem Team Wielage eine neue Verkaufsstelle in Laggenbeck  gewonnen zu haben, so dass die Erfolgsgeschichte des Gutscheins auch in Laggenbeck weitergeschrieben werden kann“, so Susanne Hermann von der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH. Derzeit tragen über 140 Akzeptanzstellen dazu bei, den Gutschein bekannt und beliebt zu halten und die Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister der Stadt zu unterstützen. Die Akzeptanz und der Erwerb des „Ibbenbüreners“ sind Bausteine für die Zukunft einer attraktiven Ibbenbürener Innenstadt. „Frei nach dem Motto ‘Fahr nicht fort, kauf vor Ort‘ stärken wir die Zukunftsperspektiven unserer Stadt“, so Hermann. Jährlich gehen mehrere Tausend Gutscheine in den Umlauf und steigern somit die Kaufkraft Ibbenbürens und die Beschenkten erfreuen sich an der hohen Flexibilität der Einlösemöglichkeiten.

 

Weitere Informationen zu den Verkaufs- und Akzeptanzstellen unter www.stadtmarketing-ibbenburen.de Bei Fragen rund um den „Ibbenbürener“ steht das Team der Tourist-Information im Kulturhaus, Oststraße 28, gerne zur Verfügung.

Mehr