Wandertipp: Alte Zechenspuren und das "Mellenliet"

Der Wandertipp der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH führt auf gut elf Kilometer Länge vom Waldfriedhof vorbei am höchsten natürlichen Punkt des Dickenberges und entlang der Rudolfhalde zunächst durch den eher flachen Norden. Weiter geht es rund um den Uffelner Berg mit seinen Steinbrüchen und schließlich durch das malerische Ossenliet wieder zurück zum Ausgangspunkt. Der Startpunkt befindet sich am Waldfriedhof Dickenberg. Dort und an der Barbarakirche, nur wenige hundert Meter entfernt, stehen einige Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Weiterlesen …

Wanderntipp: Alten Spuren in Alstedde folgen

Der Wandertipp der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH führt Wanderer auf dem ausgeschilderten Weg A7 auf knapp acht Kilometer Länge vom Laggenbecker Ortskern auf den Spuren der Schleppbahn nach Alstedde und dann entlang der Bahn zurück in den Brückenort. Der Startpunkt befindet sich unweit der Dorfbrücke. Dort stehen zahlreiche Parkmöglichkeiten am Straßenrand und, nur wenige hunderte Meter entfernt, auf dem Dorfplatz zur Verfügung. Die Wandertafel zeigt die Strecke, die durch die Pflege des Heimatvereins komplett ausgeschildert ist. Man folgt einfach den schwarzen Wegweisern mit der weißen Aufschrift „A7“ und macht sich auf den Weg nach Alstedde.

Weiterlesen …

Wandertipp auf der Teutoschleife "Dörenther Klippen": "Kühle/Eisige Schleife"

Erleben Sie einen Tag im Teutoburger Wald in Ibbenbüren! Die Teutoschleife „Dörenther Klippen“ führt Sie auf einem mittelschweren Rundweg von ca. 9,3 Kilometern über Berg und Tal, durch Wald und Wiesen rund um die Dörenther Klippen in Ibbenbüren. Direkt am Wegesrand liegt die Almhütte. Genießen Sie hier ein Eis oder ein kühles Getränke bevor Sie sich an den Abstieg machen.

Weiterlesen …

Wandertipp: Auf der Teutoschleife vom Mittellandkanal zum Heiligen Meer

Sonnenspiel auf dem Wasser, Idyllische Kulturlandschaft, grasende Schafe und das Naturschutzgebiet des „heiligen Meeres“. All dies lässt sich bei einer Wanderung auf der Teutoschleife „Heiliges Meer“ erleben. Nachdem die Natur in den letzten Tagen förmlich explodiert ist, verspricht eine Wanderung auf dieser etwa neun Kilometer langen Teutoschleife einen wahren Naturgenuss.

Weiterlesen …

Wandern im Ibbenbürener "Erzgebirge"

Der Wandertipp der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH hat eine Länge von gut drei Kilometer, startet am Parkplatz des Erlebnishofs Löbke an der Alstedder Straße und ist nicht ausgeschildert. Trittsicherheit und festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich, denn es geht auf unbefestigten Wegen bergan Richtung Norden. In dem kleinen Waldgebiet am Südhang der Ibbenbürener Bergplatte wurde vermutlich schon Ende des 17. Jahrhunderts Eisenerz abgebaut, Spuren davon sind heute noch zu sehen. Auf hügeligen Wegen führt der Weg zum Waldrand und durch die Düvelsliet zurück zum Ausgangspunkt.



Weiterlesen …

Wandern mit Aussicht

Der Wandertipp der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH führt Wanderer auf dem ausgeschilderten Weg A6 auf gut acht Kilometer Länge vom Laggenbecker Ortskern ins hügelige Osterledde und zurück in den Brückenort. Der Startpunkt befindet sich unweit der Dorfbrücke. Dort stehen zahlreiche Parkmöglichkeiten am Straßenrand und, nur wenige hunderte Meter entfernt, auf dem Dorfplatz zur Verfügung. Die Wandertafel zeigt sie Strecke, die durch die Pflege des Heimatvereins komplett ausgeschildert ist. Man folgt einfach den schwarzen Wegweisern mit der weißen Aufschrift „A6“ und macht sich auf den Weg ins hügelige Osterledde.

Weiterlesen …

Wandern im Ibbenbürener Süden

 

Bewegung an der frischen Luft, die Natur entdecken und alle Abstände halten - Wandern erfreut sich in Coronazeiten immer größerer Beliebtheit. Teutoschleifen, Hermannsweg und viele weitere bekannte Wanderwege ziehen zahlreiche Wanderer aus nah und fern an. Doch auch fernab dieser Wege kann man seine Heimat entdecken und in die Natur eintauchen. Unser Wandertipp führt die Wanderer durch Dörenthe, den südlichsten Ortsteil Ibbenbürens. Die Strecke verläuft vorwiegend auf asphaltierten Nebenstraßen und geschotterten Wegen und ist somit auch gut für Kinderwagen und andere Gefährte geeignet. Startpunkt ist am Wanderparkplatz an der St. Modestuskirche an der Münsterstraße.

Weiterlesen …

Wandertipp: Auf dem X18 von Mettingen über das Schafberg-Plateau nach Ibbenbüren

Der Wanderweg X18 des Westfälischen Heimatbundes verläuft auf 116 Kilometern von Rheine nach Lienen. Mit dieser stattlichen Länge ist der Weg nur als Mehr-Tages-Streckenwanderung zu bewältigen, kürzere Etappen sind aber auch als Tageswanderung möglich. So ist zum Beispiel die Strecke von Mettingen nach Ibbenbüren mit knapp 14 Kilometern gut zu schaffen. Und das Beste: Der Rückweg kann mit dem Bus bewältigt werden. Vom 1. Mai bis einschließlich 3. Oktober fährt sonn- und feiertags der Freizeit- und Wanderbus F10. Das ganze Jahr über verbindet der R20 die beiden Orte und fährt, mit Voranmeldung, auch samstags und an Sonn- und Feiertagen.

Weiterlesen …

Wandertipp: Auf dem X13 von Ibbenbüren durch den Buchholz nach Steinbeck

Der Wanderweg X 13 des Westfälischen Heimatbundes verbindet auf 133 Kilometern das malerische Dörfchen Schale im nördlichen Tecklenburger Land mit Lüdinghausen im südwestlichen Münsterland. Mit dieser stattlichen Länge ist der Weg nur als Mehr-Tages-Streckenwanderung zu bewältigen, kürzere Etappen sind aber auch als Tageswanderung möglich. So ist zum Beispiel die Strecke von Ibbenbüren nach Recke-Steinbeck mit gut 17 Kilometern zu schaffen. Und das Beste: Der Rückweg kann mit dem Bus bewältigt werden. Dieser fährt auch an Sonn- und Feiertagen und übernimmt dann die zweite Bergetappe.

Weiterlesen …

Wandertipp: Wald und Wasser

Der Teutoburger Wald ist Natur pur und für Wanderfreunde aus dem ganzen Münsterland ein Top-Ziel zur Entdeckung der Heimat „vor der Haustür“. Hier verlaufen nicht nur die Rundwanderwege der beliebten Teutoschleifen und Teutoschleifchen, sondern auch der ebenso beliebte, gut 150 Kilometer lange Hermannsweg, einer der Top Trails of Germany. Die Tourist-Info Ibbenbüren hat nun einen 16 Kilometer langen Wandertipp herausgegeben, der den hügeligen, waldreichen Hermannsweg mit einer sonnigen Strecke entlang des Teuto-Südhangs mit Blick auf den Dortmund-Ems-Kanal verbindet

Weiterlesen …

Wandertipp: Sanfte Hügel, ein weites Tal und nasse Füsse

Eine leichte Bergetappe mit tollem Ausblick, das Aatal mit dem Wechsel  zwischen Schatten und Sonne und dazu eine Vielzahl Obstbäume. Das alles gehört zu einer Wanderung auf dem Wanderweg IBB A5 in Laggenbeck. Nicht nur im Frühling verspricht dieser etwa 13 Kilometer lange Rundwanderweg im östlichsten Ortsteil Ibbenbürens einen wahren Wandergenuss.

Weiterlesen …

Familienwanderung bei den Dörenther Klippen

Sie wollen mit der Familie mal wieder raus ins Grüne? Dann ist diese familienfreundliche Rundwanderung genau das Richtige! Auf etwa 5,5 Kilometern führt diese Wanderung durch Felder und Wiesen, über Stock und Stein, bietet sagenhafte Ausblicke, urige Rastmöglichkeiten und mit der Sommerrodelbahn den passenden Abschluss Ihres Familientages.

Weiterlesen …

Spaziergang mit Kindern: Die Ibbenbürener Aasee-Rallye

Spiel und Spaß - das erleben Familien bei der Ibbenbürener Aasee-Rallye. 27 Fragen - manche leicht, andere kniffelig - sind entlang des etwa 2,8 km langen Aaseeufer-Rundwegs zu beantworten. Die Antworten stehen auf Schildern, Tafeln oder liegen am Wegesrand. Keiner muss buddeln oder sich die Hände schmutzig machen - außer vielleicht bei der Pause auf dem Wasserspielplatz.

Weiterlesen …

Neuigkeiten

Ein abwechslungsreiches Wochenende für die gesamte Familie steht bevor

Den Auftakt des Veranstaltungswochenendes gestaltet am Freitag, 19. August 2022, ab 16 Uhr, der Marathon Ibbenbüren e.V. mit dem 37. Ibbenbürener Aaseelauf, bei dem sich die Sportlerinnen und Sportler auf offiziell vom DLV vermessenen Strecken im Wettkampf messen können. Alle Athletinnen und Athleten freuen sich auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer an den Strecken, die lauthals zum Anfeuern erscheinen dürfen.

Samstag, 20. und Sonntag 21. August 2022, stehen hingegen im Zeichen der Familie. Während sich rund um den See etliche Vereine und Institutionen tummeln und verschiedene Mitmachaktionen präsentieren, dürfen sich die Besucherinnen und Besucher im brandneuen Outdoorpark auf einen Skate-Contest, eine Dirtbike Jam Session, Grafitti-Aktionen und verschiedene Workshops zum Mitmachen freuen. Obendrein haben die Organisatoren ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen bis in die späten Abendstunden zusammengestellt.

Landesministerin Ina Scharrenbach bei der Eröffnung zu Gast

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen, wird am Samstag, 20. August 2022 um 11 Uhr, gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Schrameyer, auf einer Bühne am Skate-Park, neuen Outdoor-Sportpark offiziell eröffnen. Bereits ab 10.30 Uhr nimmt Lucas Scholz, Ibbenbürener Singer und Songwriter, die Gäste der Eröffnung musikalisch in Empfang.

Sportlerehrung der Stadt Ibbenbüren

Am Sonntag, 21. August 2022, ab 11 Uhr, werden auf einer Bühne auf der Diekwiese (Piraten-Spielplatz) bei der Sportlerehrung der Stadt Ibbenbüren die Sportlerinnen und Sportler der Jahre 2019, 2020 und 2021 vom Stadtsportverband ausgezeichnet. Musikalisch untermalt wird die Zeremonie von „Die Zwillinge Jazzuniversität“ der Gebrüder Bracht aus Münster. Der ehemalige Jugendkunstschulleiter Winne Voget gehört auch zu der Formation, er ist bestimmt noch vielen Ibbenbürenerinnen und Ibbenbürenern im Gedächnis geblieben.

Bühnenprogramm – Samstag, 20.08.2022

„BA. Bühne“ am Outdoorpark

10.30-11.00 Uhr: Warm-Up mit Lucas Scholz

Ab 11.00 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Ministerin Ina Scharrenbach und Bürgermeister Dr. Schrameyer

Ab 11.10 Uhr: Große Verlosung von Bummelpässen für die Ibbenbürener Großkirmes

14.45-15.15 Uhr: Livemusik:Awaken“

16.00-16.30 Uhr: Livemusik:The Judgement“

17.30-18.15 Uhr: Livemusik:Linhay“

19.00-20.00 Uhr: Livemusik:Presslufthanna und Jiyan“

20.45-21.45 Uhr: Livemusik:AzudemSK“

22.30-00.00 Uhr: Livemusik:Smile And Burn“

 

„Sparkassen-Bühne“ an der Diekwiese (Piratenspielplatz)

12.30-14.00 Uhr: Musiktheater: „Lupe Wolle und Gack“

15.00-16.00 Uhr: Kindertheater: „Dr. Dolittle“

18.30-21.00 Uhr: Livemusik: „Young Province“

21.30-00.00 Uhr: Livemusik: „Hotte & Bassmass“

 

Bühnenprogramm – Sonntag, 21.08.2022

„Sparkassen-Bühne“ an der Diekwiese (Piratenspielplatz)

11.00-13.30 Uhr: Sportlerehrung der Stadt Ibbenbüren, mit Musik der Jazzuniversität

15.00-16.00 Uhr: Internationale Kindermusik: „Barquito de Patel“

17.00-18.00 Uhr: Livemusik: „Makatumbe“

Dank an die Sponsoren, Partner und Unterstützer des Events

Ein besonderer Dank gebührt den Sponsoren der Veranstaltung. Ohne die finanzielle Unterstützung der Firmen: BA. Unternehmensgruppe, Kreissparkasse Steinfurt, Volksbank Münsterland Nord eG, Musik Produktiv, Teutoburger Ölmühle und dem Stadtmarketing e.V. hätte diese Veranstaltung nicht umgesetzt werden können.

Ebenso gilt ein Dank den Partnern des Events: Ibbenbürener Rollsportfreunde e.V., dem So-Da e.V. Laggenbeck mit der Dirtbike-Abteilung und dem Pink Pop e.V.

Auch den stillen Helfern im Hintergrund gebührt vorab ein großes Dankeschön: dem THW Ortsverein Ibbenbüren und der Jugendfeuerwehr Ibbenbüren, die eine enorme technische Hilfestellung bei der Infrastruktur leisten.

Eine Übersicht aller Aktivitäten am und auf dem See sind auf der Website des Events zu finden unter: https://aasee.ibbenbueren.info

Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH gerne zur Verfügung. Tel. 05451 54 54 50 oder per Mail an info@stadtmarketing-ibbenbueren.de

Mehr
Radverkehrsanalyse: Meinung von Einwohnern und Gästen aus Ibbenbüren ist gefragt

Das Münsterland ist als Fahrrad-Paradies bei Einwohnern und Gästen der Region bekannt und beliebt; ebenso die 100-Schlösser-Route als „Königin der Radrouten“ im Münsterland. Nicht so bekannt ist jedoch, wie die Qualität der 100-Schlösser-Route bewertet wird und wie viele Touristinnen und Touristen wirklich Tagesausflüge oder Radwandertouren auf der circa 1000 Kilometer langen Route unternehmen. Diese Fragen sollen nun durch eine umfangreiche Analyse des touristischen Radverkehrs in der Region geklärt werden. Bestandteile der durch den Regionalverband Münsterland e. V. initiierten Untersuchung sind 22 repräsentative Zählstationen an der Strecke, Interviews direkt vor Ort sowie eine Online-Befragung der Radler.

Online-Umfrage: Auch Einwohner und Gäste aus Ibbenbüren sind gefragt

Ibbenbüren liegt direkt am Nordkurs der 100-Schlösser-Route, der über Laggenbeck sowie entlang des Aasees und der Aa Richtung Gravenhorst verläuft. Also sind auch Einwohner und Gäste aus Ibbenbüren und Umgebung herzlich eingeladen, sich bis zum 30. November 2022 unter dem Link https://gästeumfrage.de an der Online-Umfrage zu beteiligen und ihre Meinung, Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge mitzuteilen.

Wie viele Radlerinnen und Radler fahren die Strecke? Sind sie bei einem Tagesausflug, bei einer Radwandertour oder zum Bäcker unterwegs?  Wie wird die Qualität der Radwege bewertet? Diese und andere Fragen sollen durch die umfangreiche Analyse geklärt werden, um die Radwege und Touren im Münsterland für Touristen und Alltagsradler noch attraktiver zu gestalten. Aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für die gesamte Wertschöpfungskette entlang der Route abgeleitet – beginnend von Investitionen in die Infrastruktur bis hin zu kulinarischen Angeboten vor Ort. Auch detailliertere Aussagen zur wirtschaftlichen Bedeutung des Radtourismus im Münsterland soll die Analyse ermöglichen.

Mitmachen können alle, die seit Anfang 2021 auf einem Abschnitt der 100-Schlösser-Route unterwegs waren. Egal, ob aus touristischen Gründen, zum Einkaufen oder für eine kurze Feierabendtour um den Aasee. Auch die Betreiber von Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben in den Orten entlang der Strecke werden gebeten, ihre Erfahrungen in die Analyse einzubringen und ihre Gäste auf die Umfrage hinzuweisen.

Für Fragen steht Sabine Simikin-Escher, Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH, Tel. 05451/54 54 520, gerne zur Verfügung.

Link zu der Online-Umfrage: https://gästeumfrage.de

Infos zur 100-Schlösser-Route: https://www.muensterland.com/tourismus/themen/radfahren-muensterland/radrouten-muensterland/100-schloesser-route/

 

Mehr
Siegerehrung beim Wettbewerb „STADTRADELN“

Erst wurde geradelt, dann wurde gezählt und dann gerechnet. Und jetzt? Jetzt gibt es ein Ergebnis. Alle Kilometer und Fahrten beim Wettbewerb „STADTRADELN“ sind ausgewertet, und die Gewinner haben nun am Montag ihre Preise überreicht bekommen.

Mehr