Motorradmuseum

Das Motorrad-Museum ist ein Ausflugsziel, das nicht nur die Motorrad-Fans begeistert. Ob Tourenmaschine oder rassiges Sportmodell, ob Fahrrad mit Hilfsmotor oder schnelle Rennmaschine, die Fahrzeuge im Motorrad- Museum befinden sich in fahrbereitem Originalzustand und warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Das Spektrum der ausgewählten Fahrzeuge reicht vom 1882 hergestellten Hochrad bis zum schwersten Motorrad deutscher Fertigung, der Münch Mammut 1200 TTS. Reinschauen lohnt sich!
 
Öffnungszeiten:  
April bis Oktober: 
samstags 14:00 - 18:00 Uhr, sonn- und feiertags 10:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreise: Erw. 4,00 Euro, Kinder 6 - 14 J.) 2,00 Euro
Führungen für Gruppen ab 10 Personen auch außerhalb der Öffnungszeiten
Anschrift: Markweg 26, 49479 Ibbenbüren
Telefon: 05451/6454

Bergbaumuseum

Möchten Sie eine geschichtliche Führung erleben, bei der eine Sammlung von Stücken der 500 Jahre alten Bergbautradition eines der tiefsten Bergwerke Europas präsentiert wird? – Dann besuchen Sie das Bergbaumuseum in Ibbenbüren. Außerdem werden auch Fundstücke längst versunkener Welten und ein breites Spektrum von Fossilien aus dem Bergwerk präsentiert. Egal ob groß oder klein, der Spaß ist für jeden dabei.

Öffnungszeiten:
Im Winterhalbjahr bleibt das Museum angemeldeten Gruppen vorbehalten. Interessenten sind eingeladen, sich telefonisch anzumelden und einen Besichtigungstermin, verbunden mit einer Führung, zu vereinbaren.
Im Sommerhalbjahr, von Mai bis September, ist das Museum an jedem zweiten und vierten Samstag im Monat von 14 bis 16:30 Uhr geöffnet. Zusätzlich Tage der offenen Tür jeweils am zweiten Sonntag im März und ersten Sonntag im November von 10 bis 17 Uhr.

Der Eintritt ist frei.
 
Anschrift: Osnabrücker Str. 112, 49477 Ibbenbüren 
Tel. 05451/899617

Fahrzeug- und Technikmuseum

Das Fahrzeug- und Technikmuseum auf dem ehemaligen Gelände der Feuerwache Ibbenbüren zeigt einen Überblick der Fahrzeugentwicklung ab ca. 1920. Historischer Zweiräder, Autos und Schnittmodelle - ca 110 Exponate aus verschiedenen Epochen sind zu bewundern. Für die Oldtimerfans gibt es die Möglichkeit, den Fachleuten über die Schulter zu schauen sowie Tipps und Erfahrungen auszutauschen.

Öffnungszeiten und Führungen für Gruppen und Schulklassen nach Absprache.
 
Anschrift: Püsselbürener Damm 23, 49477 Ibbenbüren
Kontakt: Manfred Jesse, Tel 01702/722321, Email: manfred.jesse@gmx.net 

Stadtmuseum

Im Stadtmuseum Ibbenbüren können Sie die Lebensart und Wohnkultur der Gründerzeit besichtigen. Unter anderem werden prächtige Stuckdecken, Luxusmöbel aus der Jahrhundertwende, historische Prunköfen und viele Ibbenbürener Exponate gezeigt. Sonderausstellungen runden das Konzept des Stadtmuseums ab. Erlebnisführungen für Kinder und Gruppenführungen sind nach Absprache möglich.

Öffnungszeiten: 
sonntags 15:00 - 18:00 Uhr
Eintritt frei, Ausnahme: Ausstellungen
Anschrift: Breite Str. 9, 49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451/5047795

Willy-Hellermann-Museum

Das Willy- Hellermann- Museum präsentiert Ihnen über 1500 Tierpräparate, die Sie hautnah erleben können. Wer hatte schon mal die Gelegenheit, einem großen Wildschwein gegenüber zu stehen oder einen Fuchs dabei zu beobachten, wie er auf einen Maulwurf springt? Dies ist im Willi-Hellermann-Museum am Kraftwerk in Ibbenbüren möglich.

 

Öffnungzeiten:
jeden 1. Sonntag im Monat: 11:00 - 17:00 Uhr, Gruppenpreise und -termine nach Vereinbarung
Eintritt: Erw. 3,00 Euro, Jug. 1,00 Euro, Kinder frei
Anschrift: Schwarzer Weg 25, 49477 Ibbenbüren
Telefon: 05454/386
Email: whm@lernort-natur-steinfurt.de

Weitere Informationen zu den Ibbenbürener Museen erhalten Sie in unserer Tourist-Information. Wir beraten Sie gern!

Neuigkeiten

Das Ibbenbürener Wimmelbuch

Wimmelbücher stecken voller Leben und werden nie langweilig. Momentan entsteht eines dieser wimmeligen Bilderbücher über Ibbenbüren.

 

Darin dargestellt sind bekannte Ibbenbürener Orte und Plätze, wie zum Beispiel der Teutoburger Wald, der Aasee, die Innenstadt und der bald endende Bergbau. Diese wurden mit Leben und Menschen gefüllt. So entstand ein lebendiges Wimmelbuch mit vielen Szenen. Und da gibt es viel zu entdecken: das Pferd vom Nikolaus lugt um die Ecke, ein kleiner Junge muss mal, ein Feuerwehrmann und einige andere Charaktere begegnen uns immer wieder in diesem Buch und vieles, vieles mehr. Wer genau hinsieht, kann auch den ein oder anderen Ibbenbürener in dem Gewimmel entdecken! Denn einige Ibbenbürener sind dem Aufruf der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH gefolgt, sandten ein Foto von sich ein und konnten so ein Teil des Wimmelbuches werden.

 

Noch zeichnet die Illustratorin die letzten liebevollen Details. Fertig aber ist schon das Wimmerbild von „ibb on Ice“. Das ist ab sofort als Poster und Postkarte in der Tourist-Information erhältlich. Vielleicht ist das ja eine Idee für einen Wimmelbuchgutschein unter dem Weihnachtsbaum. Das Ibbenbürener Wimmelbuch wird es in zwei Größen geben. In der Größe DIN A4 für 9,95 € und in der Größe Pocket 15 x 19 cm für 5,95 €. Die Fertigstellung des Wimmelbuches ist für Mitte Januar angekündigt.

Das Wimmelposter im Format DIN A1 erhalten Sie in Tourist-Information und hier im Shop.

Mehr
Püttstück

Mit diesem Brikett machst Du Dir garantiert nicht die Finger schmutzig. Denn das in Handarbeit gemachte Stück Pütt staubt nicht und ist frei von Konservierungsmitteln. Es ist hundert Prozent vegetarisch, und gut riechen tut es auch noch. Also dann ... immer schön sauber bleiben! Das Püttstück wiegt 130 g und ist in der Tourist-Info sowie hier im Shop zum Preis von 11,95 Euro erhältlich.

Mehr
Ibbenbürener Anthrazit Salz und Zucker

Der Bergbau in Ibbenbüren endet mit dem Jahr 2018, doch wird er für immer in den Herzen der Ibbenbürener bleiben. Mit der Aktion Schicht:Ende kann man den Bergbau nun auch kulinarisch erleben. Ibbenbürener Anthrazit Salz und Zucker werten optisch herkömmliche Gerichte auf und machen sie zu einem besonderen, kulinarischen Highlight, denn die Salz- und Zuckerkristalle sind schwarz und erinnern so an glänzende Kohlestückchen.

Erhältlich sind diese Kohlesouvenirs zum Preis von je 9,95 € in der Tourist-Info im Kulturhaus, Oststr. 28, und hier im Shop.

Mehr