Kontakt

Tourist-Information Ibbenbüren

Oststr. 28
49477 Ibbenbüren

Telefon: 05451 / 54 54 50
Telefax: 05451 / 54 54 590
E-Mail: info@stadtmarketing-ibbenbueren.de

 

Unsere Öffnungszeiten  
montags bis freitags 10:00 bis 17:00 Uhr
samstags 10:00 bis 13:00 Uhr

 

GOOGLE-MAPS
Kontaktdaten
Anfrage

Neuigkeiten

Audioerlebnispfad für Ibbenbüren – mit dem Smartphone in die Ibbenbürener Stadtgeschichte eintauchen

Der Audioerlebnispfad ist der erste Preisträger des Ideenwettbewerbs „Deine Idee für Ibbenbüren“, einer ehrenamtlichen Initiative des Stadtmarketing Ibbenbüren e.V..

Das Team aus Redakteuren und Journalisten hat in sehr detaillierter und aufwendiger Art und Weise insgesamt acht Hörspiele zu ausgewählten Orten und Menschen der Ibbenbürener (Stadt-) Geschichte erstellt. Ganz der Ibbenbürener Bergbautradition verbunden gibt es z.B. ein Hörspiel rund um das Thema Bergbau. Darüber hinaus finden sich auch Hörspiele über den Ibbenbürener Metzgermeister Martin Lause, der Christoph- und der Mauritiuskirche und über die ehemalige Synagoge. Alle Hörspiele sind fachlich sehr gut recherchiert und inhaltlich anschaulich und einprägsam aufbereitet.

Im Gegensatz zu gängigen auditiven Präsentationen sind die Hörspiele des Teams allesamt sehr aufwendig produziert. Nicht nur das Fachlich-Didaktische wird bei allen Hörspielen berücksichtigt, auch Stimmungen und Gefühle wurden spielerisch und immer passend eingebaut und machen so die einzelnen Hörspiele zu einem unvergesslichen und einprägsamen auditiven Erlebnis. Beschäftigen sich alle Hörspiele mit der Vergangenheit, so ist die das Abhören der Hörspiele sehr modern und auch sehr einfach: An den acht  „Stationen“ des Audioerlebnispfads (wo genau diese sind, entnehmen Sie bitte dem Flyer und dem Plakat) sind Plexiglastafeln mit QR-Codes befestigt. Sie halten einfach Ihr Smartphone vor den Code, drücken auf „Start“ und los geht’s! Tauchen Sie also mit neuester Technik in die außergewöhnlich aufbereitete Stadtgeschichte Ibbenbürens ein!

Mehr
Unser Wandertipp im Mai

Sonnenspiel auf dem Wasser, Idyllische Kulturlandschaft, grasende Schafe und das Naturschutzgebiet „Heiligen Meer“. Das alles gehört zu einer Wanderung auf der Teutoschleife „Heiliges Meer“. Nachdem die Natur in den letzten Tagen förmlich explodiert ist, verspricht diese etwa neun Kilometer lange Teutoschleife einen wahren Naturgenuss.

Startpunkt Ihrer Wanderung ist am Hotel Mutter Bahr in Ibbenbüren-Uffeln. Zunächst führt der Weg zum Mittellandkanal. Links abbiegend begleiten die Wanderer den Kanal und können beobachten, wie große Frachtschiffe sanfte Wellen an das Ufer werfen. Hinter der Brücke biegt die Teutoschleife links ab und verläuft auf sandigem Weg durch fruchtbare Felder. Eine herrliche Baumallee führt zur ehemaligen Gaststätte „Forsthaus Am Heiligen Meer“. Von hier aus gelangt der Wanderer über einen schmalen Pfad zum Museum für Naturkunde des LWL. Das Museum informiert über die Entstehungsgeschichte der Erdfallseen, die Lebensräume sowie die Pflanzen- und Tierwelt dieser außergewöhnlichen Landschaft. Hier erfährt man auch von der Sage, nach der das Heilige Meer entstand, um lasterhafte Mönche zu strafen.

Ein schmaler Pfad führt als Rundweg durch das Naturschutzgebiet. Besonders in den frühen Morgenstunden, wenn Nebelschwaden über die Landschaft wabern und der Sonnenaufgang eine geheimnisvolle Stimmung schafft, kann man hier die Natur mit allen Sinnen erleben und die besondere Tier- und Pflanzenwelt entdecken. Weiter führt der Weg in die prächtige Heidelandschaft mit riesigen alten Bäumen. Dort begegnen wir auch den typischen Schafen, die diese Landschaft „pflegen“.

Unweit des Erdfallsees, der am 14. April 1913 über Nacht entstand, bietet sich die Schutzhütte im „Dreiländereck“ für eine Rast an. Nach gut der Hälfte der Teutoschleife „Heiliges Meer“ kann der Wanderer hier bei einem Picknick den Blick über die malerische Landschaft schweifen lassen. Weiter geht es durch Felder und Wälder zum Ballonstartplatz und weiter zurück zum Hotel Mutter Bahr. Hier bietet der Biergarten den passenden Rahmen für den Abschluss dieser Wanderung. Denn nach etwa neun Kilometern und ungefähr zwei Stunden haben sich die Wanderer ein kühles Getränk oder eine Tasse Kaffee verdient.

Die GPX-Datei zu dieser Wanderung finden Sie auf www.stadtmarketing-ibbenbueren.de im Bereich „ibbService/mediacenter“. Das Kartenmaterial auch zu weiteren Wander- und Radtouren erhalten Sie in der Tourist-Information Ibbenbüren im Kulturhaus. Diese hat montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Start/Ziel: Hotel Mutter Bahr, Nordbahnstr. 39, 49479 Ibbenbüren
Länge: etwa 9 Kilometer
Wegbeschaffenheit: vorwiegend Wald- und Feldwege
Festes Schuhwerk ist unbedingt empfehlenswert!
Hunde sind im Naturschutzgebiet leider nicht erlaubt.
Rastmöglichkeiten: Hotel Mutter Bahr
Mehr
Auf den Sattel, fertig, los!

STADTRADELN in Ibbenbüren startet beim Ibbenbürener Radelsonntag - Schulklassenteam und Schulkursteams ausdrücklich erwünscht!

 

Mehr