Michael Ilger, "Sein Leben, ein Werk"

-

Ort: Alte Honigfabrik | Veranstalter: Kunstverein Ibbenbüren e. V.

Michael Ilger, "Sein Leben, ein Werk"

Der Kunstverein Ibbenbüren zeigt in Zusammenarbeit mit Ursula Nöh für den verstorbenen Ibbenbürener Künstler Michael Ilger eine Rückschau auf sein Werk (www.kunstverein-ibbenbueren.de). Es werden Werke aus dem Nachlass und Bilder von Leihgebern zu sehen sein.

Michael Ilger wurde am 9. August 1950 in Ibbenbüren geboren und wuchs dort auf. Nach seiner Schulzeit ging er nach Münster, um dort an der Werkkunstschule bei Prof. Griepentrog zu studieren. Prof. Griepentrog war ein bekannter Zeichner münsteraner Motive () und Maler von Landschaften. Nach vier Jahren beendete er sein Studium, um nach Hamburg als freier Maler zu wechseln. Dort lebte er zwanzig Jahre und kehrte dann nach Ibbenbüren zurück. Er starb am 18. April 2012. Sein Werk umfasst ca. 1300 Arbeiten mit Zeichnungen und Ölbildern.

Zurück