Auf den Spuren der Tödden

Folgen Sie den Spuren der Tödden und erleben Sie das Töddenland per Rad auf dem etwa 125 Kilometer langen Rundkurs! Dieser ausgeschilderte Themenradweg verbindet das nördliche Münsterland mit dem südlichen Emsland und verläuft bis auf wenige Ausnahmen auf ebenen Wegen. Ländlich, idyllisch und natürlich – das ist das Töddenland!

 

Unsere Angebote für Sie:

Rundtour auf den Spuren der Tödden

Leistungen:

3 Tage / 2 Tagesetappen mit je ca. 60 km Länge

2 ÜF in 3- und 4-Sterne Hotels oder guten Gasthöfen

Kartenmaterial

 

Extras: Einzelzimmer, Gepäcktransfer und Fahrradverleih gegen Aufpreis möglich

 

Programmdauer:     3 Tage / 2 Übernachtungen

Länge der Tour:     ca. 122 km

Termine:               ganzjährig

Preis pro Person:   mit 2 x ÜF: ab 87,- € im DZ

                           Optional mit 2 x Ü/HP und Töddentrunk ab 128 € im DZ

 

ALS ZUSÄTZLICHE BONBONS BUCHBAR:

HISTORISCHES KAFFEEKRÄNZCHEN

Führung durch die historischen Räume des Stadtmuseums Ibbenbüren mit Kaffeetrinken im Salon

Preis pro Person: 8,- €

Dauer: ca. 1,5 Stunden, ganzjährig buchbar für Gruppen von 2 bis 6 Personen

AUF DEN SPUREN DER TÖDDEN

Führung zu den Töddenhäusern in Recke mit Erläuterung der Töddengeschichte,

anschließend Kaffeetrinken im Heimat- und Korbmuseum „Alte Ruthemühle“

Preis pro Person: ab 9,- €

Dauer: ca. 1 Stunde, ganzjährig buchbar für Gruppen von 4 bis 10 Personen

 

JETZT BUCHEN

 

Neuigkeiten

Kindertheater-Angebote in den Sommerferien

In diesem Jahr wird der Saal des Kulturhauses bunt bespielt: vom Mitmachtheater „Dodo auf der Erbse“ am 17.Juli, über das Puppentheater am 24.Juli mit dem Stück „Die wunderbare Welt des Dr. Doolittle“, bis hin zu einem Marionettentheater wo „Der gestiefelte Kater“ am 31.Juli über die Bühne flitzt.

Mehr
Reflektormotive für vierte Schulklassen:

Kleine Maßnahme – große Wirkung. Nach diesem Motto haben Stadt und Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH in diesem Schulhalbjahr als flankierende Maßnahme zur Radverkehrsförderung die Fahrradprüfungen der vierten Klassen zum Anlass genommen, Reflektortierchen und Leuchtbänder für Fahrräder und Schultaschen an die Schüler zu verteilen.

Mehr
Städtische Fundsachenversteigerung: Symbolischer Scheck an ISV überreicht

Es fällt einiges an Arbeiten an. Beim Boden. Im Küchenbereich. In den WC-Anlagen. Digitale Technik soll ebenso Einzug halten wie eine andere Innenausstattung…: Für die Neugestaltung ihres Jugendraumes hat sich die ISV einiges vorgenommen. Da kommt ihr die Finanzspritze von exakt 1869,50 Euro gerade recht.

Die Summe ist der Erlös der diesjährigen städtischen Fundsachenversteigerung am Ibbenbürener Radelsonntag – und es war jetzt die edle Pflicht des Auktionators und Bürgerbüroleiters Markus Mergenschröer, den symbolischen Scheck hierüber an Vertreter der ISV zu überreichen. Fördert die Stadt Ibbenbüren mit dem Erlös der populären Versteigerung doch gezielt das Ehrenamt in der Stadt.

Wie andere Ibbenbürener Vereine auch, hatten sich die Sportler mit ihrem Jugendraum-Projekt um die Zuteilung des Auktionserlöses beworben. Im Anschluss an die Fundsachenversteigerung entschied das Los pro ISV. Fortuna hat offenbar ein Faible für junge Sportler.

Mehr