Auf den Spuren der Tödden

Folgen Sie den Spuren der Tödden und erleben Sie das Töddenland per Rad auf dem etwa 125 Kilometer langen Rundkurs! Dieser ausgeschilderte Themenradweg verbindet das nördliche Münsterland mit dem südlichen Emsland und verläuft bis auf wenige Ausnahmen auf ebenen Wegen. Ländlich, idyllisch und natürlich – das ist das Töddenland!

 

Unsere Angebote für Sie:

Rundtour auf den Spuren der Tödden

Leistungen:

3 Tage / 2 Tagesetappen mit je ca. 60 km Länge

2 ÜF in 3- und 4-Sterne Hotels oder guten Gasthöfen

Kartenmaterial

 

Extras: Einzelzimmer, Gepäcktransfer und Fahrradverleih gegen Aufpreis möglich

 

Programmdauer:     3 Tage / 2 Übernachtungen

Länge der Tour:     ca. 122 km

Termine:               ganzjährig

Preis pro Person:   mit 2 x ÜF: ab 87,- € im DZ

                           Optional mit 2 x Ü/HP und Töddentrunk ab 128 € im DZ

 

ALS ZUSÄTZLICHE BONBONS BUCHBAR:

HISTORISCHES KAFFEEKRÄNZCHEN

Führung durch die historischen Räume des Stadtmuseums Ibbenbüren mit Kaffeetrinken im Salon

Preis pro Person: 8,- €

Dauer: ca. 1,5 Stunden, ganzjährig buchbar für Gruppen von 2 bis 6 Personen

AUF DEN SPUREN DER TÖDDEN

Führung zu den Töddenhäusern in Recke mit Erläuterung der Töddengeschichte,

anschließend Kaffeetrinken im Heimat- und Korbmuseum „Alte Ruthemühle“

Preis pro Person: ab 9,- €

Dauer: ca. 1 Stunde, ganzjährig buchbar für Gruppen von 4 bis 10 Personen

 

JETZT BUCHEN

 

Neuigkeiten

KOHLE:KULTUR 2019

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig in Erinnerung behalten. Mit einem weiteren Jahr voller Kultur, das die Erinnerung an den Bergbau in der Kohleregion begleitet. Veranstaltungen, Kohlesouvenirs, Konzerte, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen... uvm.

Alles unter dem Titel: „KOHLE:KULTUR“.

Am 31.12.2018 endete nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellte als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endete die letzte Schicht.

 

 

Mehr
Der „ibbTIPP“: Termine für das 3. Quartal online eintragen

Zahlreiche Veranstaltungen finden sich im aktuellen „ibbTIPP“ wieder. Ob Kultur, Wandern, Flohmarkt oder Sport – der „ibbTIPP“ ist eine unverzichtbare Freizeit-Planungshilfe für alle Ibbenbürener. Zu Beginn eines jeden Quartals liegt der druckfrische Veranstaltungskalender in zahlreichen Geschäften und Arztpraxen in der Ibbenbürener Innenstadt sowie im Umland zur kostenlosen Mitnahme aus. Über die Homepage der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH kann man sich den „ibbTIPP“ ebenso anzeigen lassen. Dort finden sich auch Termine weit über den Zeitraum des aktuellen „ibbTIPPS“ hinaus. Je nach Vorlieben, wie z. B. Wandern, Radfahren, Musik oder Kultur, kann der Nutzer die Ansicht filtern

Damit Ibbenbüren in seiner ganzen Vielfalt präsentieren kann, sind alle Ibbenbürener Vereine und Organisationen aufgerufen, ihre Veranstaltungen für das 3. Quartal 2019 zu melden. Veranstaltungstermine können über die Internetseite www.stadtmarketing-ibbenbueren.de eingetragen werden. Gleich auf der Startseite befindet sich im unteren Teil das Meldeformular. Dort kann der eigene Text gerne auch mit Fotos hochgeladen werden. Bei Fragen dazu stehen die Mitarbeiter der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH unter Tel. 05451/5454540 oder per E-Mail unter info@stadtmarketing-ibbenbueren.de zur Verfügung. Die Aufnahme der Termine in den Veranstaltungskalender ist kostenfrei. Redaktionsschluss das 3. Quartal 2019 des “ibbTIPPS“ ist der 27. Mai 2019.

Mehr
„Schaff die 500“ – Tacho-Aktion 2019

Der Startschuss für STADTRADELN in Ibbenbüren fällt in diesem Jahr am 30. Mai. Als zusätzlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs haben sich die Stadt Ibbenbüren und die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH ergänzend zum STADTRADELN eine besondere Aktion ausgedacht. Unter dem Motto „Schaffst Du die 500 oder schaffen sie Dich?“ werden in der Tourist-Information Ibbenbüren ab sofort kostenlos Fahrrad-Tachometer herausgegeben. Wer innerhalb von drei Monaten 500 geradelte Kilometer auf dem Tacho nachweisen kann, darf diesen als Belohnung für die sportliche Leistung behalten. Wenn die Kilometer nicht erreicht werden, muss der Tacho in der Tourist-Information wieder abgegeben werden.

Mehr