Aaseebad

Auch für Wasserratten hat Ibbenbüren einiges zu bieten: Dem Ibbenbürener Aaseebad sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Neben dem großzügigen Außenbereich des Freibades mit Beach-Volleyballfeld, Beach-Soccerfeld, Fußballgolfanlage und Matschspielplatz, ziehen vor allem das Waterclimbing sowie die 100 Meter Riesenwasserrutsche die jungen Badegäste in ihren Bann. Aber auch das große Indoor-Wellenbecken und zahllose Wasserspiele, Textilsauna, Massagedüsen, Spielecken und eine Grotte bieten Badespaß und Freizeitvergnügen für die ganze Familie.

Aaseebad Ibbenbüren
An der Umfluth 99
49479 Ibbenbüren
Telefon 05451/14770

Zurück

Neuigkeiten

Passantenbefragung "Vitale Innenstädte"

Am Donnerstag, dem 29.09. sowie nächste Woche am Donnerstag, dem 06.10. und Samstag, dem 08.10. ist erneut die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH in der Innenstadt unterwegs, um das Thema Innenstadtattraktivität im Gespräch mit den Passanten zu erörtern. Hierbei werden unter allen Teilnehmenden Ibbenbürener Gutscheine verlost.

Den Losschein erhalten Befragte nach Abschluss des Fragebogens, die gewinnenden Nummern werden am Dienstag, dem 11.10. in der Zeitung, den Sozialen Medien und auf der Webseite des Stadtmarketing bekannt gegeben. Die Gutscheine können dann in der Tourismusinfo gegen das Gewinnlos eingetauscht werden. Die Mitarbeitenden des Stadtmarketings findet man an den genannten Tagen im Umfeld des Oberen Marktes.

Mehr
Ibbenbürener Ausflugsziele und Freizeitmöglichkeiten laden auch im Herbst zum Outdoor-Spaß ein

Auch wenn der Sommer zur Neige geht, ist die Freiluftsaison in Ibbenbüren noch lange nicht zu Ende. Gerade der Herbst bietet mit seinem breiten Farbspektrum eine tolle Kulisse für spannende Draußen-Aktivitäten und die Ausflugsziele in Ibbenbüren freuen sich nicht nur in den Herbstferien auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus nah und fern.

Mehr
Radverkehrsanalyse: Meinung von Einwohnern und Gästen aus Ibbenbüren ist gefragt

Das Münsterland ist als Fahrrad-Paradies bei Einwohnern und Gästen der Region bekannt und beliebt; ebenso die 100-Schlösser-Route als „Königin der Radrouten“ im Münsterland. Nicht so bekannt ist jedoch, wie die Qualität der 100-Schlösser-Route bewertet wird und wie viele Touristinnen und Touristen wirklich Tagesausflüge oder Radwandertouren auf der circa 1000 Kilometer langen Route unternehmen. Diese Fragen sollen nun durch eine umfangreiche Analyse des touristischen Radverkehrs in der Region geklärt werden. Bestandteile der durch den Regionalverband Münsterland e. V. initiierten Untersuchung sind 22 repräsentative Zählstationen an der Strecke, Interviews direkt vor Ort sowie eine Online-Befragung der Radler.

Online-Umfrage: Auch Einwohner und Gäste aus Ibbenbüren sind gefragt

Ibbenbüren liegt direkt am Nordkurs der 100-Schlösser-Route, der über Laggenbeck sowie entlang des Aasees und der Aa Richtung Gravenhorst verläuft. Also sind auch Einwohner und Gäste aus Ibbenbüren und Umgebung herzlich eingeladen, sich bis zum 30. November 2022 unter dem Link https://gästeumfrage.de an der Online-Umfrage zu beteiligen und ihre Meinung, Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge mitzuteilen.

Wie viele Radlerinnen und Radler fahren die Strecke? Sind sie bei einem Tagesausflug, bei einer Radwandertour oder zum Bäcker unterwegs?  Wie wird die Qualität der Radwege bewertet? Diese und andere Fragen sollen durch die umfangreiche Analyse geklärt werden, um die Radwege und Touren im Münsterland für Touristen und Alltagsradler noch attraktiver zu gestalten. Aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für die gesamte Wertschöpfungskette entlang der Route abgeleitet – beginnend von Investitionen in die Infrastruktur bis hin zu kulinarischen Angeboten vor Ort. Auch detailliertere Aussagen zur wirtschaftlichen Bedeutung des Radtourismus im Münsterland soll die Analyse ermöglichen.

Mitmachen können alle, die seit Anfang 2021 auf einem Abschnitt der 100-Schlösser-Route unterwegs waren. Egal, ob aus touristischen Gründen, zum Einkaufen oder für eine kurze Feierabendtour um den Aasee. Auch die Betreiber von Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben in den Orten entlang der Strecke werden gebeten, ihre Erfahrungen in die Analyse einzubringen und ihre Gäste auf die Umfrage hinzuweisen.

Für Fragen steht Sabine Simikin-Escher, Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH, Tel. 05451/54 54 520, gerne zur Verfügung.

Link zu der Online-Umfrage: https://gästeumfrage.de

Infos zur 100-Schlösser-Route: https://www.muensterland.com/tourismus/themen/radfahren-muensterland/radrouten-muensterland/100-schloesser-route/

 

Mehr