Dörenther Klippen

 

Die Dörenther Klippen sollten Sie sich als Gast der Stadt Ibbenbüren nicht entgehen lassen: Die knapp vier Kilometer lange Sandstein-Felsformation liegt direkt am bekannten Herrmannsweg im Herzen des Teutoburger Waldes. Besonders auffallen wird Ihnen das sagenumwobene Felsengebilde „Hockendes Weib“, um das sich seit Jahrhunderten viele Mythen ranken. Die Dörenther Klippen sind über den Wanderparkplatz an der B219 (Münsterstraße) in 10-15 Gehminuten erreichbar.

Weiterlesen …

NaturaGart

Egal ob Sie Taucher, Pflanzenliebhaber oder Teichbauer sind: Im NaturaGart-Park im Ortsteil Dörenthe werden Sie garantiert auf Ihre Kosten kommen. In diesem deutschlandweit einmaligen Park warten neben einer stetig wachsenden Wasserwildnis, Deutschlands größtes Kaltwasseraquarium sowie ein wahres Taucherparadies auf Sie. Im Frühjahr verwandeln knapp 300.000 blühende Tulpen, Narzissen und andere Frühlingsblumen den Park in ein buntes Farbenmeer.

Weiterlesen …

Botanischer Garten

Darf es etwas ruhiger sein? Dann haben wir hier genau das Richtige für Sie: Im Botanischen Garten der Familie Loismann im Ortsteil Dörenthe können Sie vom Alltag abschalten. Etwas versteckt und ruhig in einem Waldstück gelegen, offenbart sich Ihnen hier eine gesammelte Pflanzenpracht aus aller Welt.

Weiterlesen …

Kletterwald

Hoch hinaus geht’s im Ibbenbürener Kletterpark. Auf insgesamt 30.000 Quadratmetern Fläche, können Sie mit der gesamten Familie Ihre Kletterfähigkeit auf den 151 Kletterelementen unter Beweis stellen. Da die Stationen in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt sind, bietet Ihnen der Kletterwald Ibbenbüren für jeden Anlass, jeden Anspruch und fast jedes Alter ein Erlebnis der besonderen Art.

Weiterlesen …

Sommerrodelbahn

Die Sommerrodelbahn – idyllisch im Naturpark Teutoburger Wald gelegen – ist eines der ältesten Ausflugsziele in ganz NRW. Dort warten eine 120 Meter lange Schlittenpiste, ein Märchenwald mit liebevoll ausgestatteten Holzhäuschen sowie die „Reise um die Welt“, bei der Sie Eskimos und Indianer besuchen können. Außerdem gibt es einige Spielplätze und einen Oldtimer-Express. Der Freizeitpark ist von April bis Anfang November geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie auf der Internetseite.

Weiterlesen …

Aaseebad

Auch für Wasserratten hat Ibbenbüren einiges zu bieten: Dem Ibbenbürener Aaseebad sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Neben dem großzügigen Außenbereich des Freibades mit Beach-Volleyballfeld, Beach-Soccerfeld, Fußballgolfanlage und Matschspielplatz, ziehen vor allem das Waterclimbing sowie die 100 Meter Riesenwasserrutsche die jungen Badegäste in ihren Bann. Aber auch das große Indoor-Wellenbecken und zahllose Wasserspiele, Textilsauna, Massagedüsen, Spielecken und eine Grotte bieten Badespaß und Freizeitvergnügen für die ganze Familie.

Weiterlesen …

Aasee

So abwechslungsreich wie die Stadt ist auch der Ibbenbürener Aasee. Der in der Nähe des Stadtzentrums gelegene See ist einer der beliebtesten Anlaufpunkte für Besucher und Bürger der Stadt Ibbenbüren. Das Angebot ist vielfältig: Auf dem Rundweg von 2,7 Kilometern Länge können Sie entspannt bei einem Spaziergang Ihre Seele baumeln lassen oder gar Ihre Wanderung durch den Teuto an dem eigens angelegten Beach Club mit Sandstrand ausklingen lassen. Außerdem finden Sie direkt am See gelegen einen Skate-Park, eine Dirt-Bike-Anlage und mehrere Kinderspielplätze. Rätselfreunde können bei der Ibbenbürener Aasee-Rallye rund um Aasee Fragen beantworten. Den Flyer erhalten Sie u. a. in der Tourist-Info und hier zum Download.

Wanderparkplatz
Ledder Str.
49477 Ibbenbüren
Koordinaten: 52°16'01.7"N 7°43'52.6"E

ibbgoesbeach

Der Aasee-Beach bietet Entspannung und Urlaubsfeeling am Südufer des Aasee - eine idealer Mis aus urbanem Lifestyle und entspannter Beach-Atmosphäre mit 1000 qm Strandlandschaft, Wasserspielplatz, Boule-Area, Strandbar und vielen Veranstaltungen.

Öffnungszeiten und Veranstaltungstermine: www.ibbgoesbeach.de

Beach-Club am Aasee
An der Umfluth 87
49479 Ibbenbüren

Swingolf

Swingolf – Spiel, Spaß und Sport für Jedermann! Am Fuß des Teutoburger Waldes, umringt von schönen Bäumen liegt Ibbenbürens 9-Loch Swingolf-Anlage. Gerade bei Nicht-Golfern weckt der beliebte Sport großes Interesse. Der dreiseitige Schläger und der etwas größere Ball vereinfachen das Spielen, sodass es für die ganze Familie geeignet ist. Die Anlage ist so gestaltet, dass ebenfalls erfahrene Golfer durch ein paar geschickt platzierte Hindernisse einen Anreiz finden. Anschließend können Sie es sich nach einem erfolgreichen Spiel im anliegenden Bistro „Swin11“ gemütlich machen und den Tag mit einem kühlen Getränk und einem Snack ausklingen lassen.

Swingolf Ibbenbüren
Münsterstr. 222
49479 Ibbenbüren
Telefon 05451/941083

Ibb in Space

In der ersten Lasertag-Arena im Tecklenburger Land stehen Spaß und Action im Vordergrund. In der Arena mit 600 qm Spielfläche können Sie mit Hilfe von modernsten Spielwesten und sog. „Phasern“ spannende Partien austragen. Auf dem ausgeklügelten Parcours können Sie sich mit bis zu 24 Spielern gleichzeitig tummeln und je nach Modus Punkte sammeln oder Aufgaben meistern. Punkten kann der, der mit seinem „Phaser“ die Weste eines anderen Spielers markiert. Auch Kinder ab 6 Jahren dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in die Arena steigen.

Lasertag Arena Ibb in Space
Münsterstr. 64
49477 Ibbenbüren
Telefon 05451/9589980

www.ibbin.space

Tretboot-Verleih am Aasee

Mit Flamingo, Drache oder Schwan über das Wasser schippern – das ist auf dem Ibbenbürener Aasee möglich. Die neuen Tretboote sind zu den Öffnungszeiten des Beach zu mieten. Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.ibbgoesbeach.de.

Historische Dampflok "Teuto-Express"

Schnaufen und Stampen kündigen Historisches an: der Teuto-Express ist mit der bald 100-jährigen Dampflok unterwegs. Im Reisezug wie anno dazumal tauchen die Fahrgäste in die Vergangenheit ein. Nehmen Sie Platz in der Holz- oder Polsterklasse, Schaffner in authentischen Uniformen kontrollieren Fahrkarten aus Pappe und schon kann es losgehen. Gemütlich zieht die Landschaft des Tecklenburger Landes am Fenster vorbei oder Sie lassen sich die dampfgeschwängerte Luft auf der Plattform zwischen den Wagons um die Nase wehen. Und immer wieder erklingt das typische Signal der Dampfpfeife. Nicht nur Eisenbahnfreunde können sich der Faszination einer Fahrt mit dem Teuto-Express nicht entziehen. Dieser ist auf Pendelfahrten im Tecklenburger Land, aber auch Nikolaus- und Sonderfahrten unterwegs. Informationen zu den Dampf- und Dieselloks sowie den Fahrplan finden Sie unter www.eisenbahn-tradition.de

Fahrkarten für den Teuto-Express erhalten Sie in der Touristi-Info Ibbenbüren, Ostr. 28.

Freibad Laggenbeck

Das im Ortsteil Laggenbeck gelegene Freibad ist seit Jahrzehnten ein Garant für Badespaß unter freiem Himmel. Auf der großen Liegewiese können Sie ausgiebig die Sommersonne genießen und sich die Zeit mit zahlreichen Aktivitäten wie zum Beispiel mit einer Runde Beachvolleyball, Tischtennis, Kicker oder Boule vertreiben. Das große Nichtschwimmerbecken verfügt über zwei 1 Meter Sprungbretter sowie einem 3 Meter hohen Sprungturm. Der Kinder- und Babybereich ist mit einer Wasserrutsche ausgestattet damit auch die kleinen Wasserratten auf ihre Kosten kommen.

Freibad Laggenbeck
Tecklenburger Str. 11
49479 Ibbenbüren
Telefon 05451/8208

Minigolf

Minigolf ist und bleibt ein Freizeitspaß für Groß wie Klein! Ob als Familie, mit Freunden oder Sie als Einzelspieler. Beim Minigolf steht der Spaß klar im Vordergrund. Genießen Sie die 18-Loch-Anlage des Hotel-Café-Restaurant Nüse und testen Sie Ihr Fingerspitzengefühl in herrlicher Umgebung. Die großzügige Gartenterrasse bietet die Möglichkeit zur Pause und einen gemütlichen Platz fürs „Après-Golf“.

Hotel Nüse
Trüsseldiek 83
49479 Ibbenbüren
Telefon 05451/94160

Wasserspielplatz

In unmittelbarer Nähe zum Süd-Ufer des Aasees finden Sie den beliebten und liebevoll gestalteten Wasserspielplatz. An den verschiedenen Pumpstationen und den ausgefeilten Wasserläufen werden selbst die kleinsten „Matsch-Piraten“ feucht-fröhlichen Spaß haben. Der Wasserspielplatz ist aus einem gemeinnützigen Projekt des Bündnisses für Familie e.V. entstanden. Der Eintritt ist deshalb frei.

Wasserspielplatz am Beach-Club am Aasee
An der Umfluth 87
49479 Ibbenbüren

 

Mehrgenerationen-Spielplatz

Nur fünf Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt finden Sie den Ibbenbürener Mehrgenerationen-Spielplatz. Die in der Synagogenstraße gelegene Spiel- und Sportstätte weist verschiedene Bewegungsgeräte auf, die speziell für Jung und Alt konzipiert wurden.

Mehrgenerationen-Spielplatz
Schulstr.
49477 Ibbenbüren
Koordinaten: 52°16'37.1"N 7°42'46.8"E

Wassertretstelle

Inmitten der Natur und zu Füßen des Teutoburger Waldes finden Sie im Aatal (Ortsteil Laggenbeck) eine Wassertretstelle. In dem ca. 30 Meter langen Teilabschnitt der Aa können Sie nach einer Wanderung oder einem Radausflug Ihre Füße im kühlen Nass erfrischen und sich der Natur ein Stück näher fühlen.

Wassertretbecken
Aatal
49479 Ibbenbüren

Korodinaten: 52°14'24.3"N 7°47'00.9"E

 

Skate-Park

In unmittelbarer Nähe zum Aasee liegt der Ibbenbürener Skate-Park. Egal ob Sie auf dem Skateboard, auf Inline-Skates oder mit dem Kick-Board über den Parcours fahren - die vielen unterschiedlichen Rampen sorgen garantiert für maximalen Fahrspaß.

Skate Park
Ledder Str.
49477 Ibbenbüren
Koordinaten: 52°15'55.7"N 7°44'01.1"E

Dirtbike-Park

Auf der Ibbenbürener Dirtbike-Anlage können Sie mit viel Mut und Geschick die Schwerkraft überwinden. Auf den unterschiedlichen Rampen und Landehügeln können immer neue Tricks und Kombinationen ausgeführt werden. Das Gelände darf allerdings zur eigenen Sicherheit nur mit Helm und geeignetem Fahrrad befahren werden.

Dirtbike Anlage
Ledder Str.
49477 Ibbenbüren
Koordinaten: 52°15'57.5"N 7°44'03.3"E
 

 

Weitere Informationen zu den Ibbenbürener Ausflugszielen erhalten Sie in unserer Tourist-Information. Wir beraten Sie gern!

Neuigkeiten

Potenziale entwickeln: Online-Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Ibbenbürener Bahnhofs ab Mitte Januar

Ein Bahnhof ist mehr als lediglich ein Ort, an dem Reisende aufbrechen oder ankommen. Er ist immer auch das Aushängeschild einer Stadt. Entsprechend intensiv haben sich die Bürgervertreter im vergangenen Sommer mit dem Ibbenbürener Bahnhof befasst. Seinerzeit beschlossen und auf den Weg gebracht: dessen Umgestaltung sowie seine Entwicklung zu einer Mobilstation. Ebenfalls im Sommer angekündigt und jetzt sozusagen fahrplangemäß vor Abfahrt: die Bürgerbeteiligung zum Projekt.

Basis für die Beteiligung der Bürger ist ein Rahmenplan. Dieser stellt das Entwicklungspotenzial des Bahnhofs und dessen Umfelds in einer möglichen räumlichen Anordnung dar. Dieser Entwurf (siehe „Zum Thema: Mögliche Gleise in die Zukunft“) soll jetzt gemeinsam mit interessierten Bürgern und anderen Beteiligten weiterentwickelt werden.

„Die Entwicklung des Ibbenbürener Bahnhofs hat großes Potenzial“, erläutern Monika Kaß, bei der Stadt Ibbenbüren Abteilungsleiterin für Stadtentwicklung, und ihr Kollege Christof Bensmann. „Aufgrund der Lage und der Funktion des Bahnhofs bietet sich eine umfassende Entwicklung an, in der auch die Verbindung zur Innenstadt und zum Bürgerhaus neu gestaltet wird.“ Für die beiden Planungsfachleute keine Frage: „Hierdurch kann ganz Ibbenbüren von den Impulsen für die Stadtentwicklung profitieren.“

Die Erneuerung der Bahnsteige ist bereits Bestandteil des Maßnahmenpaketes „Modernisierungsoffensive 3“ der Deutschen Bahn AG. Hierauf aufbauend ist geplant, das gesamte Bahnhofsareal attraktiver zu gestalten und eine barrierefreie Mobilstation zu errichten, so wie es am DB-Haltepunkt Laggenbeck bereits verwirklicht wurde und im Fall des Haltepunktes Esch noch geschieht. Hierbei soll der Umstieg zwischen den einzelnen Verkehrsträgern erleichtert, überdies im Zeichen von Verkehrs- und Klimawende der Radverkehr stärker einbezogen werden.

„Die Themen der offenen Sichtachsen und die Vermeidung sogenannter Angsträume sollten bei der Umgestaltung ebenfalls hohe Priorität besitzen“, legen Kaß und Bensmann dar. „Eine gestalterische Einbindung des Bahnhofs in die Innenstadt ist eine Zielvorstellung, durch die das Umfeld an Lebendigkeit und Nutzen für die Bürger gewinnt. Für die Adressbildung sollte das neue Bahnhofsgebäude oder -ensemble Präsenz zeigen und dennoch als Einheit mit seinem Umfeld wahrzunehmen sein. Denkbar wäre auch eine städtebauliche Entwicklung in Verbindung mit dem Gelände der Deutschen Post, in Ergänzung zum Bestand oder als Neubau.“

Was das ursprünglich vorgesehene persönliche Bürgerbeteiligungsverfahren betrifft, hat die Corona-Pandemie ihrerseits Fakten geschaffen und die Bedingungen neu diktiert. Deshalb und um es nicht zu einer Fahrplanverzögerung kommen zu lassen, haben die städtischen Projektverantwortlichen die Weichen von der persönlichen auf eine Online-Beteiligung gestellt. Dazu steht von Montag, 18. Januar, bis Sonntag, 31. Januar, eine Internetplattform zur Verfügung. Unter www.bahnhof-ibb.de können dann interessierte Bürger mit ihren Anregungen und Ideen Bahnhof wie Bahnhofsumfeld aktiv mitgestalten – in Form von Markierungen und schriftlichen Ergänzungen an einer interaktiven Karte.

Zahlreiche Fragen und Aspekte können hierbei zur Orientierung dienen: Was gefällt Ihnen an der heutigen Situation? Was gefällt Ihnen nicht? Was ist Ihre Vision für den Ibbenbürener Bahnhof? Welche Wegebeziehungen vom und zum Bahnhof sind Ihnen besonders wichtig? Wie sehen attraktive Umsteigebeziehungen für Sie aus? Welche Verkehrsangebote wünschen Sie sich im Bahnhofsumfeld? Welcher Service ist für die Nutzung dieser Verkehrsangebote notwendig? Welche Nutzungen wünschen Sie sich im Bahnhofsumfeld? Welche Wege- oder Blickbeziehungen sind Ihnen wichtig? Wo sollten Freiflächen geschaffen oder erhalten werden? Wo sollten bauliche Elemente den Raum ordnen? Wie sollten die Bauwerke und die Freiflächen gestaltet werden?

Auf der Internetplattform finden Bürger nach deren Freischaltung zudem weitere Informationen über den Planungsprozess, die Planungsziele und den aktuellen Stand des Planverfahrens. „Die so zusammengetragenen Anregungen sollen als Grundlage für die weitere Entwicklung der Planungen dienen“, wirft Monika Kaß die Perspektive auf. Ein nächster Schritt wird dann ab dem Sommer das Wettbewerbsverfahren sein.

 

Zum Thema

Mögliche Gleise in die Zukunft

Die Entwicklung des Bahnhofs soll insbesondere vier Handlungsfelder aufnehmen:

Der Weg zum Bahnhof und zur Innenstadt: Durch die Schaffung eines zentralen Bahnhofsvorplatzes, ergänzt durch bauliche Entwicklungen, wird der Bahnhof als wichtiger öffentlicher Raum im Stadtgefüge wahrnehmbar. Dennoch werden die Blickbeziehungen zum Bahnsteig freigehalten, um die Funktion als Mobilstation zu betonen.

Der Bahnhof, eine moderne Mobilstation: Die Bedürfnisse aller Verkehrsteilnehmer werden künftig berücksichtigt. Durch die Errichtung einer neuen Abstellanlage für Fahrräder wird der Radverkehr im Sinne der fahrradfreundlichen Stadt Ibbenbüren gestärkt. Das Umsteigen zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln wird durch klare, sichere und barrierefreie Wegebeziehungen vereinfacht.

Der Bahnhof ist außerdem noch…: Öffentliche Nutzungen im Bahnhofsumfeld und attraktive Aufenthaltsflächen tragen zu einer Belebung des Bahnhofs bei. In Verbindung mit dem Rückbau des Plateaus und der Öffnung der Personenunterführung fördert dies die soziale Kontrolle und das Sicherheitsempfinden.

Der neue Bahnhof und seine Umgebung: Durch den Abriss des Plateaus und der Anordnung der neuen Gebäude wird eine klare Wegeführung von der beziehungsweise in die Innenstadt geschaffen. Über die Umgestaltung der Wilhelmstraße wird die Anbindung der Schulen im Umfeld und des Bürgerhauses Ibbenbüren aufgewertet. Und auch die nördlich gelegenen Nutzungen und Stadtgebiete werden über die Öffnung des Zugangs zur Personenunterführung eingebunden.

Mehr
Stadtspaziergang: Sand-Stein-Reich!

Auch wenn Ibbenbüren als Bergbaustadt bekannt ist, war Kohle nicht der einzige Bodenschatz, der hier abgebaut wurde. Bis Mitte der 1920er Jahre wurde rund um den Schafberg Eisenerz gewonnen und noch heute wird im Ibbenbürener Norden ein frosthartes Quarzgestein in Premium-Qualität gebrochen: der Ibbenbürener Sandstein. Mit der flexiblen Farbe des Buntsandsteins findet er vielfältige Verwendung, u. a. als Mauerstein, Verblender und Bodenplatten, auch als Grundlage für Bildhauerarbeiten ist er bestens geeignet.

 

Mehr
Bestellte Artikel an Abholtheke des Stadtmarketings in Empfang nehmen

Das Kultuhaus ist zwar weiterhin geschlossen, das hindert uns allerdings nicht daran weiterhin Ihre Bestellungen entgegen zu nehmen.

Wenn Sie also Kartenmaterial zum Wandern, Gutscheine oder Geschenkartikel benötigen, rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine Mail. Innerhalb kürzester Zeit können Sie Ihre Bestellung an unserem Abholschalter (Haupteingang d. Kulturhauses) in Empfang nehmen.

 

Bestellungen sind auf folgendem Weg möglich:

Per Telefon: 05451 54 54 50

Per E-Mail: info@stadtmarketing-ibbenbueren.de

Per Online-Shop: www.shop.stadtmarketing-ibbenbueren.de

 

Abholzeiten nach Absprache:

Mo. - Fr. 10 - 17 Uhr

Sa. 10 - 13 Uhr

Mehr