Die Teutoschleifen

Auf den Teutoschleifen wandern Sie auf den Premiumwanderwegen Deutschlands. Diese sind besonders attraktive Rundwanderwege am Hermannsweg. Sieben verschiedene Wege gibt es im Tecklenburger Land, zwei davon liegen in Ibbenbüren. Die Teutoschleife „Dörenther Klippen“ verläuft auf einer Länge von etwa neun Kilometern durch den hügeligen Teutoburger WaId.  

Eher flach wandern Sie auf der Teutoschleife „Heiliges Meer“. Ebenfalls neun Kilometer lang führt Sie dieser Rundweg durch Felder und Wiesen zum „Heiligen Meer“, einer sagenumwobenen Moorlandschaft im nördlichen Münsterland.

Die Broschüre zu allen sieben Teutoschleifen finden Sie hier im Mediacenter.

Die Teutoschleife "Dörenther Klippen"

Die Dörenther Klippen trumpfen mit eindrucksvollen Felsformationen und geheimnisvollen Mythen auf. Bizarre Sandsteinfelsen säumen die schmalen Kammwege in allen Größen und Formen, die bis zu 40 Meter verwunschen in die Höhe ragen.
Der berühmteste Felsen ist das "Hockende Weib", um das sich eine tragische Sage rankt. Demnach handelt es sich um eine zu Stein gewordene Mutter, die ihre Kinder vor den herannahenden Fluten gerettet hat. Die imposante Felslandschaft ist mit seinen umliegenden Wäldern als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Über Stock und Stein geht es Richtung Bocketal, der zweiten Einstiegsmöglichkeit des Rundweges. Von hier wird der steile Aufstieg zum Dreikaiserstuhl, dem alles überragenden Felsen im südöstlichen Teil der Dörenther Klippen, mit einem grandiosem Blick ins Tal belohnt. Zu den schroffen Felsformationen gesellen sich herrliche Mischwälder, malerische Hügellandschaften, weite Weiden und allein stehende landwirtschaftliche Anwesen in idyllischer Lage.

Erreicht man den Obstlehrpfad, möchte manch einer wohl zugreifen, wenn die Früchte seltener Sorten saftig an den Bäumen hängen. Für eine Stärkung ist allerdings die Almhütte am Ausgangspunkt besser geeignet. Hier können selbst diejenigen, die nicht gerne in den Felsen klettern, den Blick auf einer Aussichtsplattform in die Ferne schweifen lassen.

Tipps am Wegesrand:
Sommerrodelbahn, Märchenwald, NaturaGart, Ibbenbüren, Aaseebad

Hier starten Sie den Download Höhenprofil, Karte und weitere Infos und den Download GPS-Tourendaten.

 

Die Teutoschleife "Heiliges Meer"

Vom Mittellandkanal bis zum Naturschutzgebiet Heiliges Meer lässt sich eine wunderschöne Mischung aus Wasser, Wald, Moor, Feuchtwiesen und Heidelandschaft erleben. Besonders die Erdfallseen, allen voran das Heilige Meer, verleihen dieser Tour ihren einzigartigen Charakter. Die Bezeichnung „Heilig“ entstammt übrigens nicht dem religiösen Wortsinn, sondern lässt sich auf dem niederdeutschen für „hillig“ für schlimm oder dem altsächsischen „hola“ für „Loch“ oder „Tiefe“ ableiten.

Die Entstehung der Gewässer ist auf Salinen im Erdinneren zurückzuführen, die vom Grundwasser ausgewaschen wurden und dann einbrachen. Die daraus entstandene Seenlandschaft umgeben von unberührter Natur ist heute ein Paradies für Wanderer und die Stecke ist vielfältig.

Nachdem man zunächst das Treiben der Schiffe auf einem Stück des Mittellandkanals beobachten kann, geht es über idyllische Wald- und Sandwege, durch fruchtbare Felder und eine herrliche Baumallee zum Parkplatz der ehemaligen Gaststätte „Forsthaus Am Heiligen Meer“, der zweiten Einstiegsmöglichkeit des Weges.

Ein schmaler Weg führt zum Naturkundemuseum, das über die Entstehungsgeschichte der Erdfallseen, die Lebensräume sowie die Pflanzen- und Tierwelt dieser außergewöhnlichen Landschaft informiert. Vielleicht lässt sich ja das ein oder andere seltene Exemplar entdecken. Denn während sich der Pfad durch das einzigartige Naturschutzgebiet an kleinen Kanälen vorbei schlängelt bieten sich viele Möglichkeiten. Besonders schön und ruhig ist es am frühen Morgen, wenn Nebelschwaden über die Landschaft wabern und im Sonnenaufgang eine geheimnisvolle Stimmung schaffen.

Ein weiteres Naturschauspiel ist die prächtige Heidelandschaft, die sich im Spätsommer in ein violettes Blütenmeer verwandelt. Auf dem Rückweg der zunächst noch weitere Erdfallseen zum Vorschein bringt, ändert sich das Landschaftsbild allmählich. Durch Feld und Wald geht es zum Ausgangspunkt zurück.

Leider dürfen Hunde im Naturschutzgebiet nicht mitgeführt werden.

Festes Wanderschuhwerk ist unbedingt empfehlenswert!

Dazu finden Sie hier die den Download Höhenprofil, Karte und weitere Infos sowie den Download GPS-Tourendaten

Zurück

Neuigkeiten

KOHLE:KULTUR 2019

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig in Erinnerung behalten. Mit einem weiteren Jahr voller Kultur, das die Erinnerung an den Bergbau in der Kohleregion begleitet. Veranstaltungen, Kohlesouvenirs, Konzerte, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen... uvm.

Alles unter dem Titel: „KOHLE:KULTUR“.

Am 31.12.2018 endete nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellte als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endete die letzte Schicht.

 

 

Mehr
Der „ibbTIPP“: Termine für das 3. Quartal online eintragen

Zahlreiche Veranstaltungen finden sich im aktuellen „ibbTIPP“ wieder. Ob Kultur, Wandern, Flohmarkt oder Sport – der „ibbTIPP“ ist eine unverzichtbare Freizeit-Planungshilfe für alle Ibbenbürener. Zu Beginn eines jeden Quartals liegt der druckfrische Veranstaltungskalender in zahlreichen Geschäften und Arztpraxen in der Ibbenbürener Innenstadt sowie im Umland zur kostenlosen Mitnahme aus. Über die Homepage der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH kann man sich den „ibbTIPP“ ebenso anzeigen lassen. Dort finden sich auch Termine weit über den Zeitraum des aktuellen „ibbTIPPS“ hinaus. Je nach Vorlieben, wie z. B. Wandern, Radfahren, Musik oder Kultur, kann der Nutzer die Ansicht filtern

Damit Ibbenbüren in seiner ganzen Vielfalt präsentieren kann, sind alle Ibbenbürener Vereine und Organisationen aufgerufen, ihre Veranstaltungen für das 3. Quartal 2019 zu melden. Veranstaltungstermine können über die Internetseite www.stadtmarketing-ibbenbueren.de eingetragen werden. Gleich auf der Startseite befindet sich im unteren Teil das Meldeformular. Dort kann der eigene Text gerne auch mit Fotos hochgeladen werden. Bei Fragen dazu stehen die Mitarbeiter der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH unter Tel. 05451/5454540 oder per E-Mail unter info@stadtmarketing-ibbenbueren.de zur Verfügung. Die Aufnahme der Termine in den Veranstaltungskalender ist kostenfrei. Redaktionsschluss das 3. Quartal 2019 des “ibbTIPPS“ ist der 27. Mai 2019.

Mehr
„Schaff die 500“ – Tacho-Aktion 2019

Der Startschuss für STADTRADELN in Ibbenbüren fällt in diesem Jahr am 30. Mai. Als zusätzlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs haben sich die Stadt Ibbenbüren und die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH ergänzend zum STADTRADELN eine besondere Aktion ausgedacht. Unter dem Motto „Schaffst Du die 500 oder schaffen sie Dich?“ werden in der Tourist-Information Ibbenbüren ab sofort kostenlos Fahrrad-Tachometer herausgegeben. Wer innerhalb von drei Monaten 500 geradelte Kilometer auf dem Tacho nachweisen kann, darf diesen als Belohnung für die sportliche Leistung behalten. Wenn die Kilometer nicht erreicht werden, muss der Tacho in der Tourist-Information wieder abgegeben werden.

Mehr