Die Teutoschleifen

Auf den Teutoschleifen wandern Sie auf den Premiumwanderwegen Deutschlands. Diese sind besonders attraktive Rundwanderwege am Hermannsweg. Sieben verschiedene Wege gibt es im Tecklenburger Land, zwei davon liegen in Ibbenbüren. Die Teutoschleife „Dörenther Klippen“ verläuft auf einer Länge von etwa neun Kilometern durch den hügeligen Teutoburger WaId.  

Eher flach wandern Sie auf der Teutoschleife „Heiliges Meer“. Ebenfalls neun Kilometer lang führt Sie dieser Rundweg durch Felder und Wiesen zum „Heiligen Meer“, einer sagenumwobenen Moorlandschaft im nördlichen Münsterland.

Die Broschüre zu allen Teutoschleifen und den Teutoschleifchen finden Sie hier in Deutsch und hier in Niederländisch und im Mediacenter.

Die Teutoschleife "Dörenther Klippen"

Die Dörenther Klippen trumpfen mit eindrucksvollen Felsformationen und geheimnisvollen Mythen auf. Bizarre Sandsteinfelsen säumen die schmalen Kammwege in allen Größen und Formen, die bis zu 40 Meter verwunschen in die Höhe ragen.
Der berühmteste Felsen ist das "Hockende Weib", um das sich eine tragische Sage rankt. Demnach handelt es sich um eine zu Stein gewordene Mutter, die ihre Kinder vor den herannahenden Fluten gerettet hat. Die imposante Felslandschaft ist mit seinen umliegenden Wäldern als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Über Stock und Stein geht es Richtung Bocketal, der zweiten Einstiegsmöglichkeit des Rundweges. Von hier wird der steile Aufstieg zum Dreikaiserstuhl, dem alles überragenden Felsen im südöstlichen Teil der Dörenther Klippen, mit einem grandiosem Blick ins Tal belohnt. Zu den schroffen Felsformationen gesellen sich herrliche Mischwälder, malerische Hügellandschaften, weite Weiden und allein stehende landwirtschaftliche Anwesen in idyllischer Lage.

Erreicht man den Obstlehrpfad, möchte manch einer wohl zugreifen, wenn die Früchte seltener Sorten saftig an den Bäumen hängen. Für eine Stärkung ist allerdings die Almhütte am Ausgangspunkt besser geeignet. Hier können selbst diejenigen, die nicht gerne in den Felsen klettern, den Blick auf einer Aussichtsplattform in die Ferne schweifen lassen.

Tipps am Wegesrand:
Sommerrodelbahn, Märchenwald, NaturaGart, Ibbenbüren, Aaseebad

Hier starten Sie den Download Höhenprofil, Karte und weitere Infos und den Download GPS-Tourendaten.

 

Die Teutoschleife "Heiliges Meer"

Vom Mittellandkanal bis zum Naturschutzgebiet Heiliges Meer lässt sich eine wunderschöne Mischung aus Wasser, Wald, Moor, Feuchtwiesen und Heidelandschaft erleben. Besonders die Erdfallseen, allen voran das Heilige Meer, verleihen dieser Tour ihren einzigartigen Charakter. Die Bezeichnung „Heilig“ entstammt übrigens nicht dem religiösen Wortsinn, sondern lässt sich auf dem niederdeutschen für „hillig“ für schlimm oder dem altsächsischen „hola“ für „Loch“ oder „Tiefe“ ableiten.

Die Entstehung der Gewässer ist auf Salinen im Erdinneren zurückzuführen, die vom Grundwasser ausgewaschen wurden und dann einbrachen. Die daraus entstandene Seenlandschaft umgeben von unberührter Natur ist heute ein Paradies für Wanderer und die Stecke ist vielfältig.

Nachdem man zunächst das Treiben der Schiffe auf einem Stück des Mittellandkanals beobachten kann, geht es über idyllische Wald- und Sandwege, durch fruchtbare Felder und eine herrliche Baumallee zum Parkplatz der ehemaligen Gaststätte „Forsthaus Am Heiligen Meer“, der zweiten Einstiegsmöglichkeit des Weges.

Ein schmaler Weg führt zum Naturkundemuseum, das über die Entstehungsgeschichte der Erdfallseen, die Lebensräume sowie die Pflanzen- und Tierwelt dieser außergewöhnlichen Landschaft informiert. Vielleicht lässt sich ja das ein oder andere seltene Exemplar entdecken. Denn während sich der Pfad durch das einzigartige Naturschutzgebiet an kleinen Kanälen vorbei schlängelt bieten sich viele Möglichkeiten. Besonders schön und ruhig ist es am frühen Morgen, wenn Nebelschwaden über die Landschaft wabern und im Sonnenaufgang eine geheimnisvolle Stimmung schaffen.

Ein weiteres Naturschauspiel ist die prächtige Heidelandschaft, die sich im Spätsommer in ein violettes Blütenmeer verwandelt. Auf dem Rückweg der zunächst noch weitere Erdfallseen zum Vorschein bringt, ändert sich das Landschaftsbild allmählich. Durch Feld und Wald geht es zum Ausgangspunkt zurück.

Leider dürfen Hunde im Naturschutzgebiet nicht mitgeführt werden.

Festes Wanderschuhwerk ist unbedingt empfehlenswert!

Dazu finden Sie hier die den Download Höhenprofil, Karte und weitere Infos sowie den Download GPS-Tourendaten

Zurück

Neuigkeiten

Der „ibbenbürener“ – das Original - 100 % lokal

In seiner über 12-jährigen Erfolgsgeschichte hat der „ibbenbürener“-Geschenkgutschein sich als lokale Währung etabliert und mehr als 3,5 Millionen Euro Kaufkraft in Ibbenbüren gehalten. Das hilft unserem Einzelhandel und den Bürgern, da die Ibbenbürener Innenstadt in den vergangenen Jahren auch durch diese Kaufkraftbindung an Attraktivität gewonnen hat und auch in Zukunft attraktiv und vielseitig bleiben soll.

 

 

Mehr
Kinderflohmarkt im Alten Posthof

Endlich ist es wieder soweit: Auf dem gesamten Gelände des Alten Posthofs können Flohmarktfreunde am 05. und 06. Oktober wieder nach Herzenslust stöbern und einkaufen. Von 11 bis 17 Uhr darf man alles anbieten was das Kinderherz schneller schlagen lässt. Von Puppen über Action-Figuren bis hin zu Kinderbüchern.

Neben überdachten Standplätzen für 8 € pro laufenden Meter werden auch freie Standplätze für 5 € pro laufenden Meter angeboten. Pavillons können in diesem Fall gerne mitgebracht werden. Für Interessierte bietet die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH Kombi-Tickets an, mit denen man sowohl samstags als auch sonntags teilnehmen kann. Diese werden für 13 € pro laufenden überdachten Meter und 8 € pro laufenden freien Meter angeboten.

Weitere Informationen sowie der Zugang zum Online-Shop für Anmeldungen sind auf der Internetseite www.tolleknolle.com zu finden.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH unter Tel. 05451 / 54 54 534 gerne zur Verfügung.

Mehr
Die Ibbenbüren-Tasse auf Reisen: Mein Urlaub 2019

Ferienzeit – Reisezeit. Auch für mich, die neue Ibbenbüren-Tasse. Gleich am ersten Wochenende ging es auf große Reise. Im recht kühlen Deutschland wurde ich in einen Schal eingewickelt, nur ein paar Stunden später brauchte ich diesen nur noch zum Schutz. Kalt war es auf Kreta mit 30 Grad nicht. Schwimmen im Meer, Chillen am Strand, Shoppen in Heraklion und Knossos besichtigen - wir hatten einen entspannt, sonnigen Urlaub. Das Schönste: Das kühle Getränk im Dachgarten!

Mein nächstes Reiseziel war Tossens an der Nordseeküste. Sandburgen bauen, Wattwandern, Schwimmen in der Nordsee -  auch in Deutschland kann man entspannten Strandurlaub machen. Das Beste: die Radtour mit dem Tretmobil, bei der meine Reiseeltern voll in die Pedalten treten mussten!

Großstadtluft habe ich in den Ferien auch schon Schnuppern können. Berlin ist immer eine Reise wert! Shoppen auf dem Kurfüstendamm, durch das Brandenburger Tor laufen, Besichtigung des Reichstags und U-Bahn fahren, es gibt viel zu entdecken in der Hauptstadt. Das Aufregendste: die Tour mit dem E-Scooter!

Ab sofort ist die Ibbenbüren-Tasse in unterschiedlichen Varianten in der Tourist-Information, Oststraße 28, erhältlich. Dann kann jeder Ibbenbürener seine Heimatliebe beim Kaffeetrinken oder Verschenken zeigen. Natürlich kann die Tasse auch weiterhin reisen. Die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH freut sich auf Grüße und Fotos von der „Ibbenbüren-Tasse auf Reisen Tour“ über die Social-Media-Kanäle.

Auch im Shop ist die neue Ibbenbüren Tasse erhältlich.

 

Mehr