Stolpersteine

Am 6. Oktober 2016 wurden die ersten 23 Stolpersteine an vier Stellen in Ibbenbüren durch den Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt. Ein Jahr später, am 3. November 2017, ist Gunter Demnig wieder zu Gast in unserer Stadt, um an weiteren vier Stellen insgesamt 18 Stolpersteine in die Gehwegfläche einzufügen.

Stolpersteine ist ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind quaderförmige Betonsteine mit einer Kantenlänge von 96 × 96 Millimeter und einer Höhe von 100 Millimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen.

Am 6. Oktober 2016 verlegte Gunter Demnig 23 Stolpersteine in Ibbenbüren:
Große Straße 55: Familien Louis Löwenstein
Schulstraße 2: Familie Meyer Rosenthal
Unterer Markt 2: Familie Löwenstein
Unterer Markt 10: Familie Goldschmidt
Zu dem Flyer "Stolpersteine in Ibbenbüren" gelangen Sie hier. 
 
Am 3. November 2017 wurden 18 weitere Stolpersteine von Herrn Demnig in Ibbenbüren verlegt:
Arenbergstraße 1: Ewald Berger
Bahnhofstraße 21: Julius Kaufmann
Nordstraße 5, (Jetzt Alte Nordstraße 5): Familie Rosenthal
Große Straße 69: Familie Ackermann, Familie Rosenthal
Die Infos dazu finden Sie im Flyer "Stolpersteine in Ibbenbüren (2)"
 

Weitere Infos zu den Stolpersteine und besonders zu den Schicksalen der Menschen, vor dessen ehemaliger Haustür die Stolpersteine verlegt wurden, erhalten Sie in den Flyer sowie auf der Homepage des Stadtmuseums Ibbenbüren


 

Zurück

Neuigkeiten

+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++ Lieferservice: "Ibbenbüren bringt´s"

Viele Ibbenbürener Einzelhändler und zahlreiche Ibbenbürener Gastronomen bieten in dieser Ausnahmensituation  Liefer- und Abholservices an.

Mehr
Kulturhaus bis auf weiteres geschlossen

Im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virusverbreitung ist das Kulturhaus bis auf weiteres geschlossen. Den "ibbenbürener" Geschenkgutschein erhalten Sie online unter www.der-ibbenbuerener.de.

Telefonisch und per Mail sind die Mitarbeiter der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erreichbar.

Mehr
Im Bürgerhaus bleiben in der restlichen Spielzeit 2019/20 die Plätze leer

Aufgrund der aktuellen Corona Krise und zum Schutze der Bürgerinnen und Bürger fallen alle städtischen Kulturveranstaltungen im Bürgerhaus ersatzlos aus. Davon sind folgende Veranstaltungen betroffen: Konstellationen, Maybebop, Faust, Kabale und Liebe und Violins and Voices.

Die Rückerstattung der Eintrittskarten regelt der Fachdienst VHS und Kultur der Stadt Ibbenbüren.  Dazu senden Sie bitte dem Fachdienst VHS und Kultur entweder per Post Ihre Tickets mit Ihren Kontodaten zu (Oststraße 28, 49477 Ibbenbüren) oder Sie schicken eine E-Mail mit der Auftragsnummer (steht auf Ihrem Ticket rechts oben) und Ihren Kontodaten an kultur@ibbenbueren.de.

Ticketerstattungen für nichtstädtische Veranstaltungen sind mit dem jeweiligen Veranstalter zu regeln.

Bei den städtischen Veranstaltungen handelt es sich um:

  • „Konstellationen“ am 15.03.20
  • „Maybebop“ am 20.03.20
  • „Faust“ (Schulvorstellung) am 30.03.20
  • „Kabale und Liebe“ (Schulvorstellung und Abendvorstellung) am 23.04.20

Im Bürgerhaus bleiben in der restlichen Spielzeit 2019/20 die Plätze leer

 

Mehr