Stadtführungen

In Ibbenbüren verbinden sich Vergangenheit und Gegenwart zu einem liebenswerten Gesamtbild. Erleben Sie einen geführten Rundgang durch Ibbenbürens Innenstadt und entdecken Sie viele schöne Plätze. Lebendig und mit einem Augenzwinkern erzählen die Gästeführer spannende Ereignisse aus der über 860-jährigen Geschichte Ibbenbürens. Amüsante Anekdoten und Biographisches über bedeutende Persönlichkeiten machen aus der Stadtführung ein unterhaltsames Erlebnis.

Zu den öffentlichen Führungen, jeden 1. Sonntag im Monat um 15.00 Uhr, ist keine Anmeldung erforderlich. Kommen Sie zum Treffpunkt an der Kreissparkasse, Bachstraße 14, und begleiten Sie uns auf dem Rundgang durch unsere schöne Heimatstadt.

Weitere Infomationen erhalten Sie hier.

Nacht­wächter­führungen

"Hört Ihr Leut' und lasst Euch sagen, vom Turm die Glock' hat acht geschlagen. Nur acht Seelen sprach Gott los, als die Sintflut sich ergoss." Mit diesem alten Gesang begrüßt Sie der jetzige Nachtwächter, wenn Sie ihn bei seinem 99-minütigen Weg durch die abendliche Innenstadt Ibbenbürens begleiten. Der Nachtwächter der Neuzeit knüpft an die alte Tradition des Nachtwächtertums in Ibbenbüren an. Seien Sie dabei und erleben Sie die Geschichte(n) des Nachtwächters hautnah.

Weitere Infomartionen erhalten Sie hier.

Audio-Erlebnis-Guide

Der Audioerlebnispfad stellt mit insgesamt acht Hörspielen in sehr detaillierter und aufwendiger Art und Weise ausgewählte Orte und Menschen der Ibbenbürener (Stadt-) Geschichte vor. Ganz der Ibbenbürener Bergbautradition verbunden gibt es ein Hörspiel rund um das Thema Bergbau. Darüber hinaus finden sich auch Hörspiele über den Ibbenbürener Metzgermeister Martin Lause, der Christus- und der Mauritiuskirche und über die ehemalige Synagoge. Beschäftigen sich alle Hörspiele mit der Vergangenheit, so ist die das Abhören der Hörspiele sehr modern und auch sehr einfach: An den acht „Stationen“ des Audioerlebnispfads sind Plexiglastafeln mit QR-Codes befestigt. Sie halten einfach Ihr Smartphone vor den Code, drücken auf „Start“ und los geht’s! Tauchen Sie also mit neuester Technik in die außergewöhnlich aufbereitete Stadtgeschichte Ibbenbürens ein!

Für all diejenigen, die entweder kein Smartphone zur Hand haben oder diesen Guide außerhalb von Ibbenbüren erleben möchten, gibt es HIER die Möglichkeit, die Geschichten donnoch hörbar zu machen.

Genussführungen

Den Teutoburger Wald im Wechsel der Jahreszeiten entdecken – mit diesem neuen Angebot nehmen die Ibbenbürener Stadtführer naturbegeisterte Wanderer und Spaziergänger mit. Rechts und links des Weges übersieht man oft die bemerkenswertesten Kleinode der Gesteins-, Tier- und Pflanzenwelt. Genau hierauf legen die „NaturGenussFührerinnen“ ihr Augenmerk und bringen Ihnen nicht zuletzt die Geschichte der Dörenther Klippen nahe.

Weitere Informationen, Termine und Tickets für die Genussführung erhalten Sie in der Tourist-Information und hier.

Einen Flyer zu den Naturgenussführungen mit Frau Grolle und Frau Veltmann können Sie hier als pdf downloaden.

Denkmalwege

Einen Stadtbummel der besonderen Note erleben Sie mit den „Denkmal-Wegen“ durch Ibbenbüren. Hier können Sie durch die Innenstadt flanieren und Stadtgeschichte an wunderschönen Gebäuden erkunden. Anhand der Bilder und Kurzbeschreibungen erhalten Sie erste Eindrücke unserer Vergangenheit. Heutige Städte erscheinen meist recht einheitlich in ihrer Bebauung. Überall finden sich die gleichen Ladenketten. Deshalb ist die Pflege und Erhaltung von Baudenkmalen so wichtig. Sie geben der Stadt einen unverwechselbaren Ausdruck. Verbinden Sie Kultur und Shopping, genießen Sie Kaffee oder kulinarische Genüsse in nächster Nähe zu geschichtsträchtigen Gebäuden. Den Flyer erhalten Sie in der Tourist-Info und hier als pdf-Datei.

Geocaching

Geocaching ist die moderne Form der Schnitzeljagd oder Schatzsuche. Neuerdings gibt es in Ibbenbüren ein Geocaching-Stadtspiel. Dabei sind die „Schätze“ keine klassischen Caches sondern ein Lösungswort. An jeder Station müssen Sie Buchstaben oder Zahlen auf Schildern oder Tafeln finden, die am Ende ein Lösungswort ergeben. Auf etwa 2,5 Kilometern mit zwölf Stationen führt dieses Stadtspiel durch die Ibbenbürener Innenstadt. Am Wegesrand finden sich zahlreiche Cafés, Eisdielen und Bäckereien, die zum Rasten einladen. Zielgruppen sind Familien mit Kindern im Grundschulalter. Natürlich eignet sich die Tour auch bestens für Kindergeburtstage. Wenn Sie das Lösungswort ermittelt haben, erhalten Sie natürlich eine persönliche Ibbenbüren-Entdecker-Urkunde.

Der Flyer zum Geocaching-Stadtspiel finden Sie bei uns in der Geschäftsstelle oder hier als Download in unserem Mediacenter. Gegen eine kleine Gebühr können Sie in der Geschäftsstelle auch ein Navigationsgerät ausleihen.

 

Weitere Informationen zu den Ibbenbürener Stadtspaziergängen erhalten Sie in unserer Tourist-Information. Wir beraten Sie gern!

Neuigkeiten

schicht:ende 2018

Am 31.12.2018 endet nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellt als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endet die letzte Schicht.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig verabschieden. Mit einem Jahr voller Kultur, das das Ende des Bergbaus in der Kohleregion begleitet. Es wird ein breit beworbenes Jahresprogramm in der Region mit Veranstaltungen, Konzerten, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen u. Ä. geben. Alles unter dem Titel: „schicht:ende 2018“.

Wir wollen Sie einladen, sich an diesem Programm mit einer oder mehreren Veranstaltungen zu beteiligen. Der Form des kulturellen Beitrages sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Steinkohlenbergbau verabschiedet sich von der Region und wir, als Region, möchten uns würdig vom Steinkohlenbergbau verabschieden!

Mehr
„ibb on Ice“ startet am 23. November:

Freunde des beliebten Eisfestes am Ibbenbürener Rathausplatz müssen nicht mehr lange warten. Am kommenden Freitag, 23. November 2018 öffnet um 10 Uhr das „coolste“ Eisspektakel des Münsterlandes seine Pforten und freut sich bis zum 6. Januar 2019 wieder auf tausende Schlittschuhläufer, Eisstockschützen und Besucher. An den insgesamt 42 Veranstaltungstagen wird wieder einiges geboten. Während die Freitage ganz im Zeichen der Schlittschuhläufer stehen werden, stehen die Samstagabende in gewohnter Manier im Fokus verschiedener Sonderveranstaltungen. So wird das Quasi So Theater ein Musical präsentieren, der Sinterklaas mit seinen zwarten Pieten die Eisfläche unsicher machen und eine atemberaubende Feuershow die Besucher in ihren Bann ziehen. Als besonderes Highlight für die Schlittschuhläufer findet in diesem Jahr erstmalig die „expert Kopfhörerparty“ statt, bei der die Musik auf der Eisfläche ausschließlich über Kopfhörer abgespielt wird.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. An den Buden, Ständen und Hütten rund um die Eisfläche kann nach Herzenslust geschlemmt, geklönt und das ein oder andere Heißgetränk genossen werden.

Bye bye Bergbau

„ibb on Ice“ lässt sich es selbstverständlich nicht nehmen, sich gebührend von dem Ibbenbürener Steinkohle Bergbau zu verabschieden. Gemeinsam mit der RAG Anthrazit Ibbenbüren findet am Dienstag, 4. Dezember 2018, dem Tag der heiligen Barbara, eine Sonderveranstaltung unter dem Motto „Bergbau:on Ice“ statt.

Das Eis bleibt weiß

Was als große Huldigung für den Ibbenbürener Bergbau geplant war, wird nun doch nicht durchgeführt. Das Eis wird aus technischen Gründen nicht schwarz gefärbt sein.

„Nach langen und intensiven Gesprächen mit unserem technischen Dienstleister unserer Eisbahntechnik, haben wir uns innerhalb des Organisationsteams entschlossen, das Eis nicht schwarz einzufärben. Bei milden Temperaturverhältnissen, wie wir diese in den letzten Tagen und Wochen erlebt haben, würde uns das Eis schlichtweg wegschmelzen. Es sind zwar für die nächsten Tage kühlere Temperaturen angekündigt, dennoch wollen wir auf keinen Fall riskieren, dass aus dem Ibbenbürener Eisspektakel ein Eisdebakel wird“, erklärt Silke Hilscher-Millich, Prokuristin der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH.

Alle Informationen rund um Preise, Öffnungszeiten und dem Tagesprogramm sind in Kürze dem neuen ibb on Ice- Programmheft zu entnehmen, welches am 21. November 2018 erscheinen wird.

Mehr
„MODE:BERGBAU“ Der neue Knappenkalender für 2019

In modischen Angelegenheiten hält der Bergbau auch abgesehen vom Paradekittel der Präsentationsgruppe des Knappenvereins einiges bereit – dies zeigt der neue Kalender des Knappenverein Tecklenburger Land e.V. Ob auf dem Grubenfahrrad, in der Elektrokatze oder elegant hängend an der Vorrichtung im nachempfundenen Kohleflöz, die Models zugleich auch die Designerinnen der neuen Mode lenken alle Blicke auf sich. Die Schülerinnen der Schule für Modemacher in Münster haben in Kooperation mit dem Projekt „schicht:ende | KOHLE:KULTUR“ aus ausrangierter Bergmanns- und Grubenwehrkleidung der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH unter dem Motto „Upcycling“ neue Mode entstehen lassen. Bei einem Fotoshooting im RAG Trainingsbergwerk in Recklinghausen sind in Zusammenarbeit mit einem Stylingteam von HaaresZeiten, Haarlounge aus Münster sowie des Fotografenteams „die MARQUARDTs; Sven und Tim Marquardt“ aus Lüdinghausen eindrucksvolle „Unter Tage“ Aufnahmen entstanden. Das Trainingsbergwerk in Recklinghausen bildet „im Berg“ eine Kulisse und Gegebenheiten wie im Bergwerk nach. Genau der richtige Ort also für ein bergbauliches Fotoshooting. Die entstandenen Fotos sind nun im neuen Knappenkalender 2019 zu sehen. Ein Aufnahme für jeden Monat des nächsten Jahres. So wird die hiesige Kohlekultur auch nach dem diesjährigen Schichtende ein schöner bergbaulicher Jahresbegleiter für die eigenen vier Wände. Ob als Weihnachtsgeschenk, für ehemalige Mitarbeiter der RAG, die eigene Erinnerung an den Bergbau oder einfach um die heimische Wand mit einem schönen Bild zur schmücken.

Der Monats-Wandkalender ist im DIN A2 Querformat (59,4 x 42 cm) ab 5. November in der Tourist-Info der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH für 14,95 Euro erhältlich. Ein Teil der Einnahmen kommt dem Knappenverein Tecklenburger Land e.V. zu Gute.

Mehr