Radtourentipp: Meer, Mühle, mehr

Die „Draußen-Aktiv-Experten“ der Tourist-Information haben einen besonderen Tourentipp, der die Radler auf knapp 36 Kilometern nach Nordosten führt. Auf dem Rundkurs geht es über das Schafberg-Plateau zum Heiligen Meer nach Ostenwalde. Dann geht´s vorbei am Erholungsgebiet Herthasee und an Knollmann´s Mühle nach Hörstel. Weiter führt die Tour zum Kloster Gravenhorst und auf dem Radweg an der Ibbenbürener Aa wieder zurück in die Ibbenbürener Innenstadt. Zum Start kommen die „Bio-Radler“ ins Schwitzen, bei den E-Bikes ist der Akku gefordert, doch auf dem Dickenberg angekommen, bietet die Tour ein entspanntes Radeln durch Felder und Wiesen. 

Weiterlesen …

Radtourentipp: Rundtour von Ibbenbüren nach Mettingen

Dieser Tipp führt auf gut 40 Kilometern von der Ibbenbürener Innenstadt über den Dickenberg nach Steinbeck und Recke. Auf idyllischen Wegen geht es durch das Recker Moor und die Düsterdieker Niederung nach Mettingen. Durch das Köllbachtal geht es bergan auf das Schafbergplateau. Zum Abschluß können sich die Radler gemütlich bergab zu Ausgangspunkt rollen lassen.

 

Weiterlesen …

Radtourentipp: Rundtour von Ibbenbüren nach Rheine

Dieser Tourentipp führt die Radler auf gut 65 Kilometer über Hörstel und Dreierwalde nach Rheine. Durch das Elter Mark und die Saltenwiesen geht nach Riesenbeck und weiter vorbei am Botanischen Garten zurück nach Ibbenbüren

Weiterlesen …

Radtourentipp: Radeln, Rodeln, Rasten

Der Tourentipp „Radeln, Rodeln, Rasten“ führt auf gut 19 Kilometern zunächst über den Teuo, dann weiter nach Brochterbeck und durch Lehen und schließlich entlang des Aasees wieder zurück in die ehemalige Bergbaustadt. I

Weiterlesen …

Radtourentipp: „Ibbenbüren total“ – durch alle Ibbenbürener Ortsteile

„Ibbenbüren total“ führt durch alle Ibbenbürener Ortsteile und verläuft sowohl auf den flachen Pättkes des Münsterlandes als auch über die Steigungen von Teutoburger Wald und Schafberg-Plateau. Die gut 61 Kilometer lange Radtour hat neben flachen Abschnitten also auch zwei Steigungen und einige hügelige Strecken zu bieten.

Weiterlesen …

Radtourentipp: Ibbenbüren Kinderleicht

Ideal für Familien mit Kindern, Wiedereinsteiger nach der Winterpause oder einfach nur zwischendurch: Ab dem Parkplatz am Sportzentrum Ost geht es auf gut 22 Kilometern zunächst nach Laggenbeck, dann Richtung Ledde und durchs Aatal wieder zurück zum Ausgangspunkt. Mutige wagen den Abstecher zum Wassertretbecken im Aatal, alle anderen genießen entspanntes Radeln auf nahezu steigungsarmen Radwegen.

Weiterlesen …

Radtourentipp: Unterwegs auf Moorroute und Töddenland-Radweg

Der ca. 60 Kilometer lange Tourentipp „auf den Spuren
der Tödden“ lädt ein, sich aufs Rad zu schwingen und
die Heimat neu zu entdecken. Die Kombination aus
Töddenland-Radweg und Radverkehrsnetz NRW folgt
den Spuren der ehemaligen Wanderkaufleute durch
eine malerische Landschaft mit wenigen Steigungen.

Weiterlesen …

Neuigkeiten

Beach Boule Open 2024“: Freie Plätze verfügbar

Die "Beach Boule Open" um den "S-Kreissparkassen-Cup 2024" rücken näher, und die begehrten Startplätze werden knapp. Während sich die meisten Teams bereits Mitte März ihre Plätze gesichert haben, sind noch immer vereinzelt Startplätze an verschiedenen Spieltagen für das beliebte Boule-Turnier am Ibbenbürener Aasee-Strand verfügbar. Mit maximal 320 gemeldeten Teams, gehören die „Beach Boule Open“ zu den größten Turnieren der Region.

Mit vereinfachten Regeln, ähnlich wie beim Eisstockschießen, ist dieses Turnier für Jedermann geeignet. Auch absolute Anfänger sind herzlich willkommen da der Fokus auf dem Spielspaß und Gemeinschaft liegt.

Interessierte können sich noch immer Startplätze sichern. Die Anmeldegebühr beträgt 30,- € pro Team (3-6 Personen). Den Vorverkauf und die Abwicklung über das Reservierungssystem organisiert auch in diesem Jahr die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH.

Veranstalter des Turniers: ibbgoesbeach Eventmanagement GmbH

Der Zugang zum Reservierungssystem ist unter www.ibbshop.de zu finden.

Mehr
Innenstadtflohmarkt am 25. Mai 2024 in Ibbenbüren

Die Veranstaltungsagentur H&H Trödelmärkte aus Osnabrück lädt alle Interessierten herzlich ein, am beliebten Frühjahrsflohmarkt teilzunehmen. Die Veranstaltung findet, anders als die regelmäßigen Besucher*innen und Verkäufer*innen gewohnt sind, nicht turnusgemäß am 1. Samstag im Mai in der Fußgängerzone zwischen dem Neumarkt und dem Unteren Markt statt, sondern musst auf Grund des Einlaufs der „Riesenbecker SIXDAYS“ am 4. Mai, auf Samstag, den 25. Mai 2024 ausweichen.

Der Flohmarkt bietet eine ideale Gelegenheit, um „Trödel“-Schätze aus Keller, Kinderzimmer, Kleiderschrank, Dachboden oder Neuware anzubieten. Jeder ist willkommen, sich mit einem Stand zu beteiligen. Die Standgebühr beträgt 10,- € pro Meter für Trödel und 12,- € pro Meter für Neuware. Zusätzlich wird eine Reinigungskaution in Höhe von 15,- € pro Stand erhoben.

Interessierte können sich für weitere Informationen und zur Anmeldung von Standplätzen gerne per E-Mail an hungmarkt@gmail.com oder telefonisch unter Tel. 0175 9859999 an den Veranstalter wenden.

Mehr
Kreativmarkt im Alten Posthof am 11. Mai

Am 11. Mai heißt es wieder: Handgemachte Unikate statt Massenware. Der Alte Posthof verwandelt sich endlich wieder in ein Kunstparadies. Von 10 bis 17 Uhr lädt der Markt Besucherinnen und Besucher jeden Alters dazu ein, die vielfältige Welt des Kunsthandwerks zu entdecken.

Mit zahlreichen Ausstellenden aus der ganzen Region bietet der Kreativmarkt in Ibbenbüren eine breite Palette von handgefertigten Kunstwerken, einzigarten Handarbeiten und originellen Kreationen. Hier lässt sich sicherlich das perfekte Geschenk zum Muttertag finden.

Standplätze können unter https://www.eventbrite.de/e/839954726197?aff=oddtdtcreator gebucht werden.Für weitere Informationen können Sie uns telefonisch erreichen unter 05451 / 5454-540 oder per Mail unter info@stadtmarketing-ibbenbueren.de

Mehr