ibb Aktiv

Ibbenbüren hat ein vielfältiges Freizeitprogramm. In den verschiedenen Museen können Sie nicht nur in die Ibbenbürener Geschichte eintauchen, sondern auch zum Beispiel etwas über die älteste Tradition in Ibbenbüren, den Bergbau, lernen. Sportliche Betätigung und Entspannung liegen hier in Ibbenbüren nah beieinander. Viele Rad- und Wanderwege laden Sie zum Verweilen und Seele baumeln lassen ein. Ob im Beach Club, auf dem Wasserspielplatz oder dem Skate- und Dirt- Park, rund um den Aasee kommen Jung und Alt voll auf ihre Kosten. Aber auch an Regentagen ist Langeweile in Ibbenbüren kein Thema. Die vielfältigen Ausstellungen, Kino- oder Theatervorführungen sind bei der gesamten Familie beliebt.

Neuigkeiten

schicht:ende 2018

Am 31.12.2018 endet nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH stellt als eine der beiden letzten Zechen bundesweit die Förderung ein. Es endet die letzte Schicht.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Kohleregion "unseren Bergbau" würdig verabschieden. Mit einem Jahr voller Kultur, das das Ende des Bergbaus in der Kohleregion begleitet. Es wird ein breit beworbenes Jahresprogramm in der Region mit Veranstaltungen, Konzerten, Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen u. Ä. geben. Alles unter dem Titel: „schicht:ende 2018“.

Wir wollen Sie einladen, sich an diesem Programm mit einer oder mehreren Veranstaltungen zu beteiligen. Der Form des kulturellen Beitrages sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Steinkohlenbergbau verabschiedet sich von der Region und wir, als Region, möchten uns würdig vom Steinkohlenbergbau verabschieden!

Mehr
"KinderSommerKarussel" 2018: Anmeldestart am 26. Mai

Am 26. Mai 2018, können Eltern ihre Kinder für das „KinderSommerKarussell“ 2018 anmelden.

Mehr
„Kunst trifft Bergbau“: Ausstellung noch bis Ende Mai im Rathaus Ibbenbüren zu besichtigen

Noch bis Donnerstag, 31. Mai, ist im Foyer des Ibbenbürener Rathauses die Ausstellung „Kunst trifft Bergbau“ zu sehen. Die Wanderausstellung, die hintereinander in den Kohlekommunen des Tecklenburger Landes gezeigt wird, fügt dem schicht:ende-Jahresprogramm eine ausgefallene Note hinzu.

 

 

Mehr