Tagespauschale Süße/Herzhafte Schleife

Gastlichkeit: Rast Kaffeegarten LS 2007

Erleben Sie einen Tag im Teutoburger Wald in Ibbenbüren! Die Teutoschleife „Dörenther Klippen“ führt Sie auf einem mittelschweren Rundweg von ca. 9,3 Kilometer über Berg und Tal und durch Wald und Wiesen rund um die Dörenther Klippen in Ibbenbüren. Anschließend haben wir die Kaffeetafel für Sie gedeckt. Zeit zum Erholen und Genießen!

Startpunkt der „süßen Schleife“ ist ein Hotel am Rand des Teutoburger Waldes. Hier können Sie auch Ihr Auto parken. Sie laufen südwärts und erreichen nach gut zwei Kilometern, vorwiegend auf Waldwegen, den Wanderparkplatz an der B 219. Das ist der offizielle Startpunkt der komplett ausgeschilderten „Teutoschleife Dörenther Klippen“. Durch den Buchenwald wandern Sie zunächst am Campingplatz vorbei, dann halten Sie sich links. Ein schmaler, steiler Pfad führt Sie schattig durch Mischwald bergan. Auf dem breiten Kammweg gelangen Sie zum Ehrenfriedhof. Dieser erinnert an den 3. April 1945. Damals überschritten alliierte Truppen die Dörenther Klippen und es kam zu heftigen Kämpfen. Seit 2003 sind die Dörenther Klippen mit seinen umgebenden Waldbeständen als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Am großen Rastpilz besteht die Möglichkeit zur Abkürzung des Rundwanderweges auf ca. sechs Kilometer (rechts abwärts). Wer weiter wandern möchte, geht links über Stock und Stein in Richtung Bocketal. Durch das Tal geht es weiter auf dem Trimm-dich-Pfad bis zum Wanderparkplatz „Im Bocketal“. Dann führt Sie der Weg am Waldrand entlang, wo Rastbänke zum Verweilen einladen. Beim Verlassen des Waldes könnten Sie nach rechts abbiegen und einen Abstecher (rd. 300 Meter) zum Einkehren in den Ortskern von Brochterbeck machen. Links abbiegend wandern Sie am Obstlehrpfad vorbei wieder auf dem Hermannsweg. Steil ansteigend führt Sie dieser bis zum Königstein und Dreikaiserstuhl, dem alles überragenden Felsen im südöstlichen Teil der Dörenther Klippen, einem beliebten Kletterrevier. Am Rastpilz biegen Sie links ab und wandern bergab gemütlich dem Waldrand entgegen. Vorbei an wunderschönen Weiden und alleinstehenden landwirtschaftlichen Anwesen führt die „Teutoschleife“ entlang des Teutoburger Waldes und zum Plisseefelsen, einem weiteren beliebten Kletterfelsen. Sie wandern weiter auf ebenen Waldwegen, um dann nach kurzem Anstieg die Almhütte zu erreichen. Bei Eis und kühlen Getränken können Sie sich von der Steigung erholen und von der Aussichtsplattform einen wunderbaren „Münsterland-Blick“ genießen. Gestärkt wandern Sie auf einem Felsenpfad zum sagenumwobenen „Hockenden Weib“, der wohl bekanntesten Felsformation der Klippenkette und bergab am Campingplatz vorbei zurück zum Wanderparkplatz „Dörenther Klippen“. Nun noch ein kurzes Stück und Sie haben nach 14 Kilometern wieder Ihren Ausgangspunkt erreicht.

Nach dieser abwechslungsreichen, mittelschweren Wanderung haben wir für Sie die „Kaffeetafel“ gedeckt. Im Café des Hotels wartet ein Kännchen Kaffee auf Sie und wahlweise ein Stück Sahnetorte oder eine kleine Schinkenschnitte. Genießen Sie den Imbiss und tauschen mit Ihren Wanderfreunden nochmals Ihre Eindrücke der Teutoschleife „Dörenther Klippen“ aus. Unser Tipp: Planen Sie schon Ihre nächste Wanderung auf einer der sechs weiteren „Teutoschleifen“ im Tecklenburger Land!.

Leistungen „Süße Schleife“ - 8,45 Euro

1 x Tourenguide „Teutoschleifen“

1 x Wandernadel „Teutoschleifen“

1 x Kännchen Kaffee

1 x Stück Sahnetorte

 

 

Leistungen „Herzhafte Schleife“ - 12,35 Euro

1 x Tourenguide „Teutoschleifen“

1 x Wandernadel „Teutoschleifen“

1 x Kännchen Kaffe

1 x Schinkenbrot mit Kartoffelsalat und Gurke

Neuigkeiten

Großer Flohmarkt
Am Samstag, 28. Otkober findet in der Ibbenbürener Innenstadt wieder der beliebte Floh- und Trödelmarkt statt.
Mehr
„Ibb’s Christmastime!“ startet zum siebten Mal:

Bereits seit sieben Jahren ist „ibb’s Christmastime!“ ein fester Termin im Ibbenbürener Veranstaltungskalender. Am dritten Adventswochenende, Samstag, 16. und Sonntag, 17. Dezember 2017, präsentieren Musiker, Bands, Schulen, Kindergärten und Chöre aus Ibbenbüren und den umliegenden Städten jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr, eines der vielfältigsten Weihnachtskonzerte weit und breit.

Alle Darbietungen sollen einen vorweihnachtlichen Charakter haben. Stilrichtung und Performance bleiben der künstlerischen Freiheit der jeweiligen Gruppe überlassen.

Die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH lädt alle Interessierten herzlich ein, ein Teil dieses speziellen Weihnachts-Livemusik-Events auf dem Kettenkarussellplatz zu werden und sich auf der Bühne zu präsentieren.

Für Fragen steht Berkay Dalkiran, Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH, unter 05451 / 5454534 gerne zur Verfügung. Anmeldungen sind unter b.dalkiran@stadtmarketing-ibbenbueren.de möglich.

Mehr
QuasiSo " Die letzten fünf Jahre"
  „Und wär die Welt perfekt, dann gäb' es jetzt ein Wunder...“
- Musical ‚Die letzten fünf Jahre‘ in der Schauburg Ibbenbüren

Der aufstrebende Schriftsteller Jamie und die junge Sängerin Cathy
lernen sich in New York kennen, verlieben sich ineinander, ziehen
zusammen, heiraten und teilen Alltag, Konto und Bett. Doch das
gemeinsame Glück währt nicht allzu lange: Zu unterschiedlich sind die
Interessen und Leidenschaften, zu egoistisch sind beide, zu
unterschiedlich verlaufen ihre Karrieren, zu schnell erkaltet ihre
Liebe. Und so bleibt nach fünf Jahren nur die Trennung.

Ob erste Liebeserklärung, sommerliches Picknick, Geburtstagsfete,
Hochzeit, Weihnachten, Silvesterparty, Jamies Aufstieg zum
Bestsellerautor, Cathys Mühen beim Casting – nachvollziehbar und
unterhaltsam zugleich werden Lebenssituationen des Paares gleichermaßen
berührend wie unterhaltsam dargestellt.

Für sein 2001 in Chicago uraufgeführtes Musical "The Last Five Years -
Die letzten fünf Jahre" wählte Jason Robert Brown (*1970) eine
ungewöhnliche Dramaturgie. Jamie und Cathy erzählen jeweils ihre
Perspektive der Geschichte: Jamie macht dies chronologisch vom ersten
Kennenlernen bis zum Ende der Ehe – Catherine rückwärts, von der
Trennung bis zum ersten Rendezvous. Browns teils
lyrisch-sehnsuchtsvolle, teils jazzige Musik, nimmt Anleihen bei Swing,
Gospel, Folk-Rock und Blues.

In Ibbenbüren stellen sich dem anspruchsvollen und emotional
aufreibenden Kammermusical zwei Darsteller, die schon häufig auf der
Schauburg-Bühne zu sehen waren: Claudio P. Meyer, Musicaldarsteller und
Regisseur der ‚Addams Family‘, zeigte sein Können bereits in Musicals
wie ‚RENT‘ und der ‚Rocky Horror Show‘, Sängerin Charlotte Stöttner u.a.
in der ‚Addams Family‘ und ‚Non(n)sens‘. Kongenial am Klavier werden sie
begleitet von Imke Fletcher. Die Inszenierung übernahm Choreografin
Jennifer Aschendorf.

Unter dem Motto ‚Mit allen Sinnen genießen‘ bietet das QUASI SO –
Theater am 24. und 25. November wieder sein beliebtes Emporen-Buffet an.

Tickets für die Termine am 22., 24. und 25. November gibt es ab 13,-€
(erm. ab 7,50€) in Ibbenbüren beim Q-Punkt und der Tourist-Info, sowie
an der Abendkasse. Reservierungen unter 05451-543856 und www.quasiso.de
Mehr