Stadtführungen

In Ibbenbüren verbinden sich Vergangenheit und Gegenwart zu einem liebenswerten Gesamtbild. Erleben Sie einen geführten Rundgang durch Ibbenbürens Innenstadt und entdecken Sie viele schöne Plätze. Lebendig und mit einem Augenzwinkern erzählen die Gästeführer spannende Ereignisse aus der über 860-jährigen Geschichte Ibbenbürens. Amüsante Anekdoten und Biographisches über bedeutende Persönlichkeiten machen aus der Stadtführung ein unterhaltsames Erlebnis.

Zu den öffentlichen Führungen, jeden 1. Sonntag im Monat um 15.00 Uhr, ist keine Anmeldung erforderlich. Kommen Sie zum Treffpunkt an der Kreissparkasse, Bachstraße 14, und begleiten Sie uns auf dem Rundgang durch unsere schöne Heimatstadt.

Weitere Infomationen erhalten Sie hier.

Nacht­wächter­führungen

"Hört Ihr Leut' und lasst Euch sagen, vom Turm die Glock' hat acht geschlagen. Nur acht Seelen sprach Gott los, als die Sintflut sich ergoss." Mit diesem alten Gesang begrüßt Sie der jetzige Nachtwächter, wenn Sie ihn bei seinem 99-minütigen Weg durch die abendliche Innenstadt Ibbenbürens begleiten. Der Nachtwächter der Neuzeit knüpft an die alte Tradition des Nachtwächtertums in Ibbenbüren an. Seien Sie dabei und erleben Sie die Geschichte(n) des Nachtwächters hautnah.

Weitere Infomartionen erhalten Sie hier.

Offene Rundgänge mit dem Nachtwächter

An jedem dritten Freitag im Monat um 20:00 Uhr ertönt der Ruf des Nachtwächters durch die Stadt. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang der Kreissparkasse in der Bachstraße.

Genussführungen

Den Teutoburger Wald im Wechsel der Jahreszeiten entdecken – mit diesem neuen Angebot nehmen die Ibbenbürener Stadtführer naturbegeisterte Wanderer und Spaziergänger mit. Rechts und links des Weges übersieht man oft die bemerkenswertesten Kleinode der Gesteins-, Tier- und Pflanzenwelt. Genau hierauf legen die „NaturGenussFührerinnen“ ihr Augenmerk und bringen Ihnen nicht zuletzt die Geschichte der Dörenther Klippen nahe.

Weitere Informationen, Termine und Tickets für die Genussführung erhalten Sie in der Tourist-Information und hier.

Denkmalwege

Einen Stadtbummel der besonderen Note erleben Sie mit den „Denkmal-Wegen“ durch Ibbenbüren. Hier können Sie durch die Innenstadt flanieren und Stadtgeschichte an wunderschönen Gebäuden erkunden. Anhand der Bilder und Kurzbeschreibungen erhalten Sie erste Eindrücke unserer Vergangenheit. Heutige Städte erscheinen meist recht einheitlich in ihrer Bebauung. Überall finden sich die gleichen Ladenketten. Deshalb ist die Pflege und Erhaltung von Baudenkmalen so wichtig. Sie geben der Stadt einen unverwechselbaren Ausdruck. Verbinden Sie Kultur und Shopping, genießen Sie Kaffee oder kulinarische Genüsse in nächster Nähe zu geschichtsträchtigen Gebäuden. Den Flyer erhalten Sie in der Tourist-Info und hier als pdf-Datei.

Geocaching

Geocaching ist die moderne Form der Schnitzeljagd oder Schatzsuche. Neuerdings gibt es in Ibbenbüren ein Geocaching-Stadtspiel. Dabei sind die „Schätze“ keine klassischen Caches sondern ein Lösungswort. An jeder Station müssen Sie Buchstaben oder Zahlen auf Schildern oder Tafeln finden, die am Ende ein Lösungswort ergeben. Auf etwa 2,5 Kilometern mit zwölf Stationen führt dieses Stadtspiel durch die Ibbenbürener Innenstadt. Am Wegesrand finden sich zahlreiche Cafés, Eisdielen und Bäckereien, die zum Rasten einladen. Zielgruppen sind Familien mit Kindern im Grundschulalter. Natürlich eignet sich die Tour auch bestens für Kindergeburtstage. Wenn Sie das Lösungswort ermittelt haben, erhalten Sie natürlich eine persönliche Ibbenbüren-Entdecker-Urkunde.

Der Flyer zum Geocaching-Stadtspiel finden Sie bei uns in der Geschäftsstelle oder hier als Download in unserem Mediacenter. Gegen eine kleine Gebühr können Sie in der Geschäftsstelle auch ein Navigationsgerät ausleihen.

 

Weitere Informationen zu den Ibbenbürener Stadtspaziergängen erhalten Sie in unserer Tourist-Information. Wir beraten Sie gern!

Neuigkeiten

Großer Flohmarkt
Am Samstag, 28. Otkober findet in der Ibbenbürener Innenstadt wieder der beliebte Floh- und Trödelmarkt statt.
Mehr
„Ibb’s Christmastime!“ startet zum siebten Mal:

Bereits seit sieben Jahren ist „ibb’s Christmastime!“ ein fester Termin im Ibbenbürener Veranstaltungskalender. Am dritten Adventswochenende, Samstag, 16. und Sonntag, 17. Dezember 2017, präsentieren Musiker, Bands, Schulen, Kindergärten und Chöre aus Ibbenbüren und den umliegenden Städten jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr, eines der vielfältigsten Weihnachtskonzerte weit und breit.

Alle Darbietungen sollen einen vorweihnachtlichen Charakter haben. Stilrichtung und Performance bleiben der künstlerischen Freiheit der jeweiligen Gruppe überlassen.

Die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH lädt alle Interessierten herzlich ein, ein Teil dieses speziellen Weihnachts-Livemusik-Events auf dem Kettenkarussellplatz zu werden und sich auf der Bühne zu präsentieren.

Für Fragen steht Berkay Dalkiran, Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH, unter 05451 / 5454534 gerne zur Verfügung. Anmeldungen sind unter b.dalkiran@stadtmarketing-ibbenbueren.de möglich.

Mehr
QuasiSo " Die letzten fünf Jahre"
  „Und wär die Welt perfekt, dann gäb' es jetzt ein Wunder...“
- Musical ‚Die letzten fünf Jahre‘ in der Schauburg Ibbenbüren

Der aufstrebende Schriftsteller Jamie und die junge Sängerin Cathy
lernen sich in New York kennen, verlieben sich ineinander, ziehen
zusammen, heiraten und teilen Alltag, Konto und Bett. Doch das
gemeinsame Glück währt nicht allzu lange: Zu unterschiedlich sind die
Interessen und Leidenschaften, zu egoistisch sind beide, zu
unterschiedlich verlaufen ihre Karrieren, zu schnell erkaltet ihre
Liebe. Und so bleibt nach fünf Jahren nur die Trennung.

Ob erste Liebeserklärung, sommerliches Picknick, Geburtstagsfete,
Hochzeit, Weihnachten, Silvesterparty, Jamies Aufstieg zum
Bestsellerautor, Cathys Mühen beim Casting – nachvollziehbar und
unterhaltsam zugleich werden Lebenssituationen des Paares gleichermaßen
berührend wie unterhaltsam dargestellt.

Für sein 2001 in Chicago uraufgeführtes Musical "The Last Five Years -
Die letzten fünf Jahre" wählte Jason Robert Brown (*1970) eine
ungewöhnliche Dramaturgie. Jamie und Cathy erzählen jeweils ihre
Perspektive der Geschichte: Jamie macht dies chronologisch vom ersten
Kennenlernen bis zum Ende der Ehe – Catherine rückwärts, von der
Trennung bis zum ersten Rendezvous. Browns teils
lyrisch-sehnsuchtsvolle, teils jazzige Musik, nimmt Anleihen bei Swing,
Gospel, Folk-Rock und Blues.

In Ibbenbüren stellen sich dem anspruchsvollen und emotional
aufreibenden Kammermusical zwei Darsteller, die schon häufig auf der
Schauburg-Bühne zu sehen waren: Claudio P. Meyer, Musicaldarsteller und
Regisseur der ‚Addams Family‘, zeigte sein Können bereits in Musicals
wie ‚RENT‘ und der ‚Rocky Horror Show‘, Sängerin Charlotte Stöttner u.a.
in der ‚Addams Family‘ und ‚Non(n)sens‘. Kongenial am Klavier werden sie
begleitet von Imke Fletcher. Die Inszenierung übernahm Choreografin
Jennifer Aschendorf.

Unter dem Motto ‚Mit allen Sinnen genießen‘ bietet das QUASI SO –
Theater am 24. und 25. November wieder sein beliebtes Emporen-Buffet an.

Tickets für die Termine am 22., 24. und 25. November gibt es ab 13,-€
(erm. ab 7,50€) in Ibbenbüren beim Q-Punkt und der Tourist-Info, sowie
an der Abendkasse. Reservierungen unter 05451-543856 und www.quasiso.de
Mehr